Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

Olga-Ro…- neuer Krimi um einen Kunstbetrug und den Kampf gegen das organisierte Verbrechen

„Olga Ro...“ von van Eycken

In „Olga Ro...“ entwirft van Eycken ein actionreiches Krimiabenteuer um einen Kunstbetrug in der Mafiaszene.

In ihrem zweiten gemeinsamen Abenteuer, in das der Journalist Schweizer und seine Freundin Lea unverhofft geraten, führt sie zu Beginn ein Ausflug nach Amsterdam. Sie erwerben dort ein hübsches Gemälde aus dem 17. Jahrhundert – ein wahres Schnäppchen! Nur noch der passende Rahmen muss organisiert werden. Kaum wieder zu Hause in Tübingen werden sie daraufhin jedoch Ziel eines Anschlages. Kurze Zeit später beginnt eine wahre Hetzjagd. Ein Mord geschieht... Die Situation wird bald immer unübersichtlicher. Kann der gute Freund Andrea Calitri noch rechtzeitig eingreifen? Denn er war es, der Lea in Italien das Leben gerettet hat. Haben die drei überhaupt eine Chance gegen das organisierte Verbrechen?

"Olga Ro…" ist ein spannender Krimi, der nicht nur von einem fast unmöglich scheinenden Kampf gegen die Mafia erzählt, in den die Protagonisten, der Journalist Schweizer, seine Freunde und ihr italienischer Freund ungewollt hineingezogen werden, sondern auch von einem actiongeladenen Abenteuer um einen Kunstbetrug. Für Krimifans ein Muss.

"Olga Ro..." von van Eycken ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-8491-2095-5 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Mehr über Olga Ro… erfahren – Hier gibt es alle Informationen zum Buch

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.