Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

Norbert Wickbolds Denkzettel 2 - humorvolles Geschenkbuch

"Norbert Wickbolds Denkzettel 2" von Norbert Wickbold

Norbert Wickbold widmet sich in "Norbert Wickbolds Denkzettel 2" aktuellen Themen des sozialen Lebens.

Das Hauptziel des humorvollen, doch teilweise auch recht ernsthaften Geschenkbuches ist es die Leser zum eigenen Denken anzuregen, denn laut Norbert Wickbold sind viele Menschen zum eigenen Denken gar nicht mehr fähig oder einfach zu faul . Wickbold macht dort Scherze, wo andere zu Scherzen aufhören. Kein Thema ist Tabu: von der Religion über die Politik bis hin zu persönlichen Einstellungen. Die Denkzettel in diesem Buch können auch als Merkzettel angesehen werden, da sie Lesern zeigen, welche Denkweisen zu neuen Sichtweisen und anderen Handlungsweisen anregen können.

Es handelt sich bei "Norbert Wickbolds Denkzettel 2" auf keinen Fall um ein Selbsthilfebuch oder einen Ratgeber. Dennoch kann man durch die Lektüre dieses unterhaltsamen und kurzweiligen Buches durchaus einiges lernen. Der Autor nimmt kein Blatt vor den Mund und wagt sich an Themen, mit denen ansonsten niemand etwas zu tun haben will. Es kann durchaus geschehen, dass der ein oder andere Leser durch das Buch inspiriert wird und neue Ideen erhält und im eigenen Leben Veränderungen vornimmt.

"Norbert Wickbolds Denkzettel 2" von Norbert Wickbold ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-3543-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.