Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

Neuer Top Speaker

Maximilian Göhler - Digitalisierungsexperte

Digitalisierung in 4 Minuten auf den Punkt gebracht

Nach New York, Wien, Frankfurt, Hamburg, Stuttgart, Wiesbaden und München fand der 2. internationale Speaker Slam nun am 19.06.2020 in Niedernhausen statt. Mit 72 Teilnehmern aus über 9 Ländern wurde dabei erneut ein Weltrekord aufgestellt.

Dabei war die Zeit äußerst knapp bemessen und die Rahmenbedingungen waren anspruchsvoll: Neben einer Expertenjury saßen bis zu 100 Zuhörer im Publikum, dazu liefen diverse Kameras sowie eine Live-Übertragung über Youtube mit zahlreichen Zuschauern.

Bei dem diesjährigen Speaker Slam hat auch Maximilian Göhler aus Oberhausen mit seinem Vortrag "Ich mache digital einfach" teilgenommen. Dabei konnte er nicht nur das Publikum von sich überzeugen, sondern auch die Jury mit der Bühnenperformance begeistern.

Die Gewinner des Speaker Slam werden dreifach belohnt: zum einen durch den Award und die besondere Auszeichnung, Teil eines Weltrekords zu sein, zum anderen profitieren sie im Nachhinein von einem höheren Bekanntheitsgrad.

Die Themenwahl lag bei den Slammern selbst. Sie schreiben ihre Texte eigenständig und mussten sich entscheiden, ob sie auf allgemeine gesellschaftliche Themen oder konkrete Fälle eingehen.

Die Herausforderung des Abends bestand darin, das Publikum und die fachkundige Jury, welche unter anderem aus Martina Kapral als Redneragentur, Geschäftsführer des Fernsehsenders Hamburg 1 Jörg Rositzke, Radioexpertin Selina Hare, die Eventexperten Ben Panther und Melissa Otto, Ghostwriterin Ulrike Luckmann, Nicole Schlösser von der Lufthansa und der Redner Martin von Hirschhausen zu überzeugen und für das Thema zu begeistern - all das in nur vier Minuten.

Dem Event war bereits eine "Silent Speaker Battle" zwei Tage zuvor vorangegangen. Bei diesem einzigartigen Wettbewerb traten pro Runde vier Speaker zeitgleich gegeneinander an - ohne sich selbst dabei hören zu können, dafür aber die drei anderen Wettbewerber neben ihnen. Das Publikum war mit beleuchteten Kopfhörern ausgestattet und konnte über diese von Speaker zu Speaker wechseln. Nach jeder Runde wurde über eine Onlineabstimmung der Sieger ermittelt.

Foto: Dominik Pfau

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.