Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

Muttererde - intelligenter Kriminalfall führt ins Rotlichtmilieu

"Muttererde" von U. B. Bourbon

U. B. Bourbon legt mit "Muttererde" eine Erzählung vor, die das Blut in den Adern gefrieren lässt.

Ein Richter ohne Kopf, ein Gerichtspräsident, der in Borniertheit badet, eine ländliche Polizeidienststelle mit einer fragwürdigen Belegschaft als auch involvierte Rotlichtgrößen liefern dem ermittelnden Hauptkommissar Sokolov und seinem Team eine Vielzahl von Motiven für einen barbarischen Mord. Die Ermittlungen führen zu weiteren Leichen und der Erkenntnis, dass hinter den Morden nicht nur ein hemmungsloser Mörder, sondern auch eine Tragödie steckt …

Der Autor U. B. Bourbon, 1964 in Hamburg geboren, kann bereits auf ein bewegtes Leben zurückschauen. Nachdem er in leitender Funktion in der freien Wirtschaft gearbeitet hat, entschied er sich 2002 für Südostasien, wo er sich als Farmer auf einer eigenen Palmölplantage versuchte. 2009 kehrte er in seinen Geburtsort zurück und arbeitet zunächst bei Abbruch- und Umzugsunternehmen. Zurzeit arbeitet er für einen Bildungsträger an einer Stadtteilschule in einem sozialen Brennpunkt und berät dort Jugendliche zu ihrer beruflichen Perspektive. In "Muttererde" präsentiert uns der wetlerfahrene Autor U. B. Bourbon einen Kriminalfall aus dem Rotlichtmilieu, der tief in die ganze Gesellschaft wuchert.

"Muttererde" von U. B. Bourbon ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-0117-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es hier

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.