Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

Mit 25 Jahren, da fängt das Pokémon-Leben an…

https://pokemon-schwert.bernaunet.com

Rekorde kurz nach der Erstveröffentlichung, nach zwanzig Jahren ein fulminantes Comeback und aktuell sogar Objekt der Begierde von Millionären: Der Pokémon-Erfolg ist ebenso erstaunlich wie nachhaltig

Seit 1996 geistern Arktos, Glurak, Pikach und wie sie auch immer heissen durch Kinderzimmer und Pausenplätze. Vor fünfundzwanzig Jahren nämlich tauchte das erste Pokémon-Videospiel auf, Animé-Serie und Kinofilme folgten.

Totgesagte leben länger

Im Windschatten des gerade stattfindenden Pokémon-Revivals flammt im Moment ein neuer Trend auf, nämlich die explosionsartige Aufwertung gewisser Sammelkarten. Diese erfreuen sich - befeuert durch die Pandemiezeit, während der die Menschen mehr Zeit im eigenen Estrich verbringen konnten - eines geradezu kometenhaften Anstiegs an Beliebtheit. Und folgerichtig steigen die Preise, nicht nur für die wohl bekannteste Karte «Pikachu». Mittlerweile wechseln besonders begehrte Karten für Beträge von 200'000 bis 300'00 US-Dollar ihren Besitzer.

Pokémon-Millionäre

Der bekannte YouTuber Logan Paul goss noch Öl ins Feuer, als er auf seinem Kanal eine Kartenbox der ersten Generation öffnete und sich von Experten über deren Wert aufklären liess. Mittlerweile gibt es auch erste «Pokémon-Millionäre», also Millennials, deren Sammlungen einen Wert von bis zu 1'000'000 US-Dollars aufweisen. Besonders heiss werden Karten mit Fehldrucken oder fehlenden Schattierungen gehandelt. Kein Wunder, dass es mittlerweile auch kostenpflichtige Profis braucht, die die begehrten Karten auf Echtheit prüfen. Go, Pokémon, go!

 

Leben

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.