Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

Kostüme aus dem Handy - die Karneval-App 2015 ist da!

Die Faschings- und Karneval-App für Selfies im Kostüm

Das Smartphone macht’s möglich: Faschings-Kostüme virtuell ausprobieren

Einmal Superheld sein – wer träumt nicht davon. Doch wenn Darth Vader und Supergirl sich vor Fasching nicht so schnell festlegen wollen, dann liegt das häufig an der falschen Selbsteinschätzung. Heldin oder Hexe, Zwerg oder Pilot? Am liebsten würde man alles nacheinander ausprobieren und die beste Freundin oder seinen Kumpel fragen.

Eine neue App, also ein kleines Software-Programm zum Herunterladen auf das Smartphone, macht es möglich. Klick – ein Foto vom eigenen Gesicht geschossen und klick – schon bist Du Cinderella! Im bezaubernden Glitzerkostüm mit wallendem Haar. Eine Verwandlung fast wie im Märchen.
Das willst du natürlich auch gleich selbst ausprobieren und springst vom Musketier über den Piraten zielsicher zum Ganzkörper-Bärenfellanzug mit Plüschohren. Das ist es, das kommt bestimmt gut an bei den die feschen Faschings-Mädels!

Der Onlineshop Best-Party-Zone.de macht es dieses Jahr den Karnevalisten besonders einfach. Die gleichnamige App aus dem Google PlayStore ist kostenlos und steckt jeden sekundenschnell in die tollsten Kostüme. Die meist täuschend echt aussehenden Ergebnisse können rasch an den Freundeskreis oder über soziale Netzwerke geteilt werden. Aber Achtung: Suchtgefahr!

Dass man die gewählten Kostüme bei Gefallen einfach im direkt angeschlossenen Onlineshop bestellen kann, rundet den spaßigen Zeitvertreib sinnvoll ab.

Wir meinen: eine App, die perfekt in die 5. Jahreszeit passt!

App: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.bestpartyzone.android
Shop: www.best-party-zone.de

Best Party Zone
Peter Pfeifer e.K.
Ringstr. 3
53773 Hennef
E-Mail: shop@best-party-zone.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.