Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

"KEEN Effect"-Spendenprogramm startet in die zweite Saison

Bildnachweis: KEEN Footwear

KEEN fördert Nonprofit-Projekte für ein verantwortungsvolles Natur-Erleben weltweit mit 100.000 US-Dollar

Portland/Rotterdam. – Das 2014 von KEEN ins Leben gerufene Spendenprogramm "KEEN Effect", mit dem weltweit gemeinnützige Organisationen unterstützt werden, geht 2015 in die zweite Runde. Auch in diesem Jahr stellt KEEN dafür 100.000 US-Dollar zur Verfügung, mit denen zehn verschiedene Projekte gefördert werden.

KEEN ist es ein großes Anliegen, zu einer starken Gemeinschaft beizutragen und die Erde gesund zu erhalten. Durch das Programm "KEEN Effect II" sollen Organisationen unterstützt werden, die dazu inspirieren, Zeit unter freiem Himmel zu verbringen und die Natur einem neuen Publikum näher zu bringen, die innovative und kreative Ansätze verfolgen und sich um ein verantwortungsbewusstes Erleben der Natur bemühen.

25 Nonprofit-Organisationen aus sieben verschiedenen Ländern, darunter auch drei europäische Projekte, wurden 2014 mit insgesamt 100.000 US-Dollar gefördert. Mehr als 23.500 Menschen waren aktiv in diese Naturprojekte eingebunden. Den großen Erfolg des vergangenen Jahres möchte KEEN in 2015 weiter ausbauen und noch mehr Menschen zu einem verantwortungsvollen Umgang mit dem zu inspirieren, das allen am Herzen liegt und das es für künftige Generationen zu bewahren gilt: der Natur.

"KEEN Effect bietet uns die spannende Gelegenheit, noch stärker mit unseren Fans in Kontakt zu kommen, mehr über die Projekte und Organisationen zu erfahren, für die ihre Herzen schlagen und diese dann ganz konkret auch zu unterstützen", erläutert Perry Laukens, KEEN Marketing Manager EMEA. "Durch KEEN Effect lernen wir hunderte unglaublicher Organisationen weltweit kennen, die sich für ein verantwortungsvolles Outdoor-Erlebnis einsetzen. Wir freuen uns ungemein, dass wir durch unser Programm auch die Möglichkeit haben, eine Inspiration zu sein für die nächste Generation an Umweltschützern."

KEEN Effect ist angesiedelt unter KEENs Hybrid.Care-Spendenprogramm, das seit der Gründung in 2004 gemeinnützige Organisationen rund um den Globus mit rund sechs Millionen Euro unterstützt hat. Bei KEEN Effect kann jeder mitmachen und Nonprofits nominieren, von denen er überzeugt ist und die in Einklang stehen mit den von KEEN vertretenen Werten. Weitere Infos zum Programm und zu den Förderungs-Voraussetzungen gibt es in deutscher Sprache auf der Webseite www.keeneffect.com, über die das ganze Jahr über Nominierungen entgegengenommen werden. Wer seine Bewerbung allerdings bis zum 1. März einreicht, ist vielleicht schon bei den ersten Spendenempfängern dabei, die am 22. April (Tag der Erde) bekanntgegeben werden. Antragsteller, die danach und bis zum 1. August teilnehmen, erfahren am 26. September, ob sie gefördert werden. Wer weitere Fragen hat, kann sich per Mail an KEEN wenden unter keeneffect@keenfootwear.com

Eine von 25 Initiativen, die KEEN im vergangenen Jahr gefördert hatte, war das inspirierende Projekt "Explore the Outdoors" der britischen Nonprofitorganisation Outfit Moray. Eine Spende von 2.500 US-Dollar ermöglichte es, Kindern und Erwachsenen ein ganz neues Naturerlebnis direkt vor ihrer Haustür zu bescheren. Caroline Bates von Outfit Moray freut sich über die gelungene Aktion: "Durch KEEN Effect haben wir die Möglichkeit erhalten, Menschen an Outdoor-Abenteuer heranzuführen, zu denen sie bislang keinen Zugang hatten. Sie konnten dadurch neue Fertigkeiten entwickeln, neue Naturschätze in ihrer unmittelbaren Umgebung entdecken und lernen, wie man die Natur auf verantwortungsvolle Weise genießen kann."

Weitere Informationen: www.keeneffect.com, www.keenfootwear.com
Fotohinweis: KEEN

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.