Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

Katjas amouröse Abenteuer – neues Buch erforscht erotische Geheimnisse einer jungen Frau

Erotische Geschichten, amouröse Erzählungen, Affairen, Heimlichkeiten, Untreue

„Katjas amouröse Abenteuer“ von Clemens Jainöcker berichtet über eine junge Frau, die ihre heimlichen erotischen Fantasien in einem konservativen Umfeld in einer außerehelichen Affäre auslebt.

Die schöne Katja wächst in einem konservativen, streng religiösen Elternhaus auf. Ihrer Schönheit und erotischen Ausstrahlung ist sie sich nicht bewusst, bis der gutaussehende Nachbarjunge ihre Sehnsucht nach Zärtlichkeit und Intimität zu stillen beginnt. In der Ehe mit ihm erlebt sie aber nie wieder dieses Gefühl von einst. Die Erfüllung ihrer Sehnsucht nach Zärtlichkeit und erotischen Erlebnissen erfüllt ihr erst ein Kuraufenthalt. Ihren tristen Alltag als Ehefrau und Mutter kann sie durch diese erotischen Abenteuer entkommen.

Wie "Madame Bovary" ist die attraktive Katja in einem konservativen Umfeld gefangen. Der Autor zeigt, wie Flaubert, wie diese Fassade langsam zu bröckeln beginnt und sich die junge Protagonistin aus diesem sinnfeindlichen Umwelt, das ihre Gefühle abtötet und Leere hinterlässt, zu befreien weiß, auch wenn dies Heimlichkeiten und Untreue mit sich zieht.

"Katjas amouröse Abenteuer" von Clemens Jainöcker ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-8495-2452-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Mehr über die amourösen Abenteuer der modernen Miss Bovary erfahren – Hier gibt es alle Informationen zum Buch

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.