Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

Haaranalyse als Drogentest

Haaranalyse Drogen Bildnachweis @Fotolia

Mit einer Haaranalyse auf Drogen oder Alkohol kann man Drogenkonsum und Drogensucht sicher nachweisen.

Drogenkonsum hat negative Auswirkungen in vielerlei Hinsicht. Schnell rutschen die Konsumenten in eine Abhängigkeit. Aber nicht nur die Suchtkranken selbst leiden unter der Abhängigkeit, sondern auch der Partner, Freunde und Familienangehörige. Um den Verdacht des Drogenkonsums zu bestätigen, gibt es die private Haaranalyse auf Drogen und Alkohol.
Anfangs bestehen meist Verdachtsmomente, da der Drogenkonsum natürlich verheimlicht wird. Familienangehörige oder der Partner vermuten Drogenmissbrauch aufgrund von verändertem Verhalten (Aggressivität, Passivität, Schläfrigkeit, Antriebslosigkeit, Nervosität) oder schlechtem Gesundheitszustand. Besteht der Verdacht des Drogenkonsums, kann man den Betroffenen damit konfrontieren und Haare einfach und unkompliziert einschicken. Im Labor werden diese auf die gängigen fünf Drogenarten getestet und man erhält innerhalb von 8 - 10 Tagen einen ärztlichen Befund.
Über die Haarlänge bestimmen Sie selber den Zeitraum, der untersucht werden soll. Dabei entspricht 1 cm Haarlänge einem Monat zurückliegenden Konsum. Schneiden Sie zum Beispiel 3 Zenitmeter der Haare kopfhautnah ab, entspricht dies den letzten 3 Monaten.

Im Onlineshop von Drogendetektive.com können Sie die Haaranalyse einfach und diskret bestellen. Im Anschluss erhalten Sie eine Auftragsbestätigung mit Versanddokument. Dieses drucken Sie unkompliziert aus und schicken dieses zusammen mit den Haaren zu. Dadurch ist eine schnelle und diskrete Abwicklung Ihrer Haaranalyse gesichert. Der Befund geht Ihnen je nach Wunsch per Email oder neutral per Post zu.

Das Team der Drogendetektive berät Sie gern im Livechat auf der Homepage oder telefonisch unter +49 8031 39 12 660.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.