Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

Global Colors - Wie alles begann

Alle wollten die Kleider und Röcke in schwarz, rot und gold haben

Engelsberg, 15. März 2014. Das florierende Unternehmen Global Colors erinnert sich mit einem lustigen Video an seine Geburtsstunde.

Witziger Comic erzählt die Geschichte der Entstehung von Global Colors. Aus der Idee, in den Deutschlandfarben auf der Fanmeile in Berlin die deutsche Fußballmannschaft zu unterstützen, entstand ein florierendes Unternehmen.

Wenn sich 5 junge Frauen zum Deutschlandspiel auf der Fanmeile treffen, ist ein stilvolles Auftreten ein Muss. Aus diesem Gedankenspiel kreiierte die Geschäftsinhaberin Karolina Ottenthaler wunderbare Entwürfe zu Kleidern und Röcken.

Deutschlandkleid und Deutschlandrock sorgten für Furore

Das eigens entworfene Deutschlandkleid und der Rock in schwarz, rot, gold - sorgten für ungeahntes Aufsehen. Immer wieder wurden die Trägerinnen auf die extravaganten Teile angesprochen. Das "Will ich auch tragen!" und "Wo kann ich dieses Kleid kaufen?", "Ich will auch diesen Rock kaufen", waren die häufigsten Aussagen bzw. Fragen. Im Jahre 2012 machte die Firmengründerin pünktlich zur EM weitere Schlagzeilen: "So wird die EM schwarz, rot, GEIL!".

Deutschlandkleid für kurze Zeit mit 30% Rabatt

In nicht mal 3 Monaten beginnt die WM 2014. Für Fans der deutschen Mannschaft hält Global Colors für kurze Zeit ein super Angebot bereit. Nur bis zum 31. März 2014 ist das Deutschlandkleid mit 30% Rabatt zu haben.

Schaut euch das Video an und holt euch dieses bezaubernde Deutschlandkleid zur WM 2014. Zeigt, wie schön sich Deutschlands Frauen kleiden! Die auffallenden Kreationen eignen sich auch super für den Urlaub oder als Geschenk.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.