Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

Geschichten der Liebe - Gedichte über den Anfang und das Ende der Liebe

"Geschichten der Liebe" von Pascal Polosek

Pascal Polosek betrachtet in "Geschichten der Liebe" ein Thema, das alle betrifft, aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln.

Die Liebe ist ein facettenreiches Gebiet. Es gibt in jeder Liebesbeziehung kleine und große Momente, die beide sehr wertvoll sein können. Es gibt aber auch negative Momente, in denen man an der eigenen Liebe zum Partner oder umgekehrt zweifelt. Die vorliegende Gedichtsammlung dreht sich rund um all diese Momente: sie sind mal schnell, mal langsam, mal voller Wut, mal voller Hoffnung. Im Mittelpunkt steht die Liebe und all die verrückten Emotionen und Dinge, die mit diesem schönsten aller Gefühle verbunden sind.

"Geschichten der Liebe" von Pascal Polosek enthält eine Vielzahl an neuen Gedichten, mit ganz unterschiedlichen Zugängen zum Thema Liebe. Die Gedichte beschreiben den Anfang und das Ende der Liebe und alle Emotionen, zwischen Verliebtsein, Wahnsinn und Wut. Polosek nimmt sich in seiner wunderbaren Lektüre der Liebe an und zeigt, auf welche Weise Liebe Menschen verzaubert und verwandeln kann.

"Geschichten der Liebe" von Pascal Polosek ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-3120-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.