Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

Gereimte Leidenschaften - eine Liebesgeschichte in Lyrikform

"Gereimte Leidenschaften" von Kim Bogerd

Kim Bogerd dichtet in "Gereimte Leidenschaften" eine heitere und unterhaltsame Geschichte über eine offene Beziehung.

Lange Ehe, Haus und Kinder, Ansehen und Erfolg. Vertraute Sicherheit, Fron und Pflicht. Höfliche Langeweile, erotische Ödnis. Zorn und Ratlosigkeit, wenn der Mann dann plötzlich wegen einer anderen, einer (älteren!) Klassefrau erwacht und singt und surrt. Sich in die Ecke setzen und verzweifeln? Das ist nichts für sie, nicht nach all den erkämpften Siegen. Doch sie schwankt und zweifelt, wütet und verzagt " ab und an. Die Lösung: eine "Wildcard" für ihn " solange alles diskret bleibt und dem "uns" nichts nimmt. Dann trifft sie einen alten Schulfreund. Und sie erwacht und singt und surrt …

Lassen Sie sich ein? Auf ein Buch in Vers und Reim? Auf eine große Liebesg'schicht', verpackt zu einem Reimgedicht? - Wenn ja, ist dieser Kurzroman in Gedichtform genau das Richtige für Sie. Kim Bogerd geht die Thematik Betrug, Leidenschaft und Liebe ein wenig anders an. Sie erzählt die Geschichte eines Paares, das in den Armen von anderen Menschen Liebe und Erfüllung findet, vollständig in lyrischer Form. Wohin werden die Gefühle das Paar bringen und kann das geordnete Fremdgehen bis zum Ende gutgehen?

"Gereimte Leidenschaften" von Kim Bogerd ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-5291-5 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.