Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

Fußballparty zum Gruppenabschluss

Ein besonderes Schmankerl für Fußballfans: Schweizer Kartoffelgratin aus dem Dutch Oven (© FIRE&FOOD Verlag GmbH) Ein besonderes Schmankerl für Fußballfans: Schweizer Kartoffelgratin aus dem Dutch Oven (© FIRE&FOOD Verlag GmbH)

Mit dem Sieg gegen Ungarn hat sich das DFB-Team vorzeitig für das Achtelfinale der Europameisterschaft 2024 qualifiziert und steht jetzt mit sechs Punkten an der Spitze der Gruppe A.

Am Sonntag (23. Juni 2024) trifft die deutsche Nationalelf um 21 Uhr in Frankfurt auf das Team der Schweiz. Beste Gelegenheit, die Gäste zur Fußballparty mit einem Feuer in der Feuerschale zu begrüßen und anschließend mit einem Schweizer Kartoffelgratin aus dem Dutch Oven zu begeistern.

Der Dutch Oven ist ein großer massiver Topf aus Gusseisen, der ursprünglich von amerikanischen Siedlern auf ihren Wegen durch den nordamerikanischen Kontinent als rollende Feldküche im Chuckwagon genutzt wurde - und seit vielen Jahren im Grill- und BBQ-Segment eine Renaissance erfährt. Zum Kochen und Backen wird der Dutch Oven direkt über der Glut eines Feuers platziert, dazu verteilt man auch auf dem Deckel glühende Kohlen, um mit Ober- und Unterhitze arbeiten zu können. So lassen sich beispielsweise Fleischgerichte, Suppen und Brote zubereiten - oder das Schweizer Kartoffelgratin von FIRE&FOOD.

_Das Rezept:_

Schweizer Kartoffelgratin aus dem Dutch Oven

Zutaten (Für 4 Personen):

1 kg festkochende Kartoffeln, in feine Scheiben gehobelt
2 Gemüsezwiebeln, in dünne Ringe geschnitten
200 g geriebener Käse (z. B. Gruyère oder Bergkäse)
200 ml Sahne
200 ml Vollmilch
Salz & Pfeffer
1 TL Kümmel
2 TL geräuchertes Paprikapulver
etwas Muskatnuss
150 g Bacon, in Streifen geschnitten
5 Merguez-Würstchen, in Stücke geschnitten
Butterschmalz

Zubereitung:

Die Zwiebelringe, die Baconstreifen und die Merguez-Wurststücke im Topf in etwas Butterschmalz anrösten und vom Feuer nehmen. Boden und Wand des Dutch Ovens mit Butterschmalz einfetten und die Kartoffelscheiben abwechselnd mit dem Käse und den Zwiebeln in den Topf schichten, jede Schicht salzen und pfeffern, mit einer letzten Schicht Käse abschließen.

Den Kümmel im Mörser etwas zerstoßen und mit geriebener Muskatnuss und geräuchertem Paprikapulver mischen. Zusammen mit Sahne, Vollmilch und etwas Salz und Pfeffer in einen hohen Becher geben und verquirlen.

Die Masse über die geschichteten Kartoffeln gießen. Den Topf mit dem Deckel verschließen und das Ganze mit viel Oberhitze (12 Briketts) und weniger Unterhitze (max. 6 Briketts) für etwa 45 bis 60 Minuten garen und überbacken. Um Hotspots zu vermeiden, den Topf alle 15. Minuten um ca. 45° drehen. Eventuell müssen Briketts nachgelegt werden.

Mehr Informationen zu FIRE&FOOD sowie viele Rezeptideen gibt es auf www.fire-food.com.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.