Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

Es wird gesalzen was auf den Tisch kommt! Eau de Sel von kariott – das neue Salz zum Sprühen

Eau de Sel by kariott

Der neueste Trend aus Profi- und Hobbyküche: handgefertigtes Sprühsalz mit lange gereiften, intensiven natürlichen Aromen für feine Geschmacksnuancen


Nach fast anderthalb Jahren ausgiebigen Tüftelns, Testens und Verkostens präsentiert die in Remagen ansässige Salzmanufaktur kariott jetzt vier fein komponierte Sprühsalzkreationen: edles Eau de Sel in den Geschmacksrichtungen "natur", "zitrone", "habanero" und "smoked". Das Besondere: In der Salzmanufaktur kariott in Remagen verarbeitet Inhaberin Sandra Loy (38) die Zutaten noch selbst und verzichtet dabei gänzlich auf künstliche Zusätze. So entstehen Salze, die im Kühlschrank gelagert werden müssen, um am Tisch ihre ganze Wirkung entfalten zu können – geschmacklich ebenso wie optisch. Die Sprühsalz-Flakons mit je 100 ml des Eau de Sel sind für 8,90 Euro über www.kariott.de zu beziehen.

Natürliche Zutaten von Hand verarbeitet
In Remagen kreiert Sandra Loy die innovativen Sprühsalze in liebevoller Handarbeit und verzichtet dabei vollständig auf den Zusatz von künstlichen Aromen, Farb- oder Konservierungsstoffen. Einzig bei der Variante "smoked" kommt ein Aroma zum Einsatz. "Die Essenzen unser Sprühsalze reifen in einem mehrmonatigen Prozess, wie man ihn sonst nur von Ölen oder Weinen kennt, heran. Auf diese Weise entfalten die natürlichen Zutaten ganz langsam ihr volles Aroma. Dadurch schmecken sie intensiv, verleihen dem Sprühsalz eine schöne Farbe und riechen authentisch und frisch", so Loy. Um die hohe Qualität der Salzkreationen auch visuell zum Ausdruck zu bringen, werden sie, ähnlich wie Parfums, in speziellen Flakons vertrieben.

Ritterschlag vom Profi
Michelin-Sternekoch Marcus Bunzel, Küchenchef des Ars Vivendi im Jagdhaus Glashütte, kann nur beipflichten: "Bei dem Eau de Sel von kariott stimmt die Qualität. Man merkt dem Produkt an, dass es kein Massenprodukt ist, sondern noch von Hand hergestellt wird." Er verwendet das Salz mittlerweile in seiner Küche und steht uns als Geschmacks- sowie Qualitätsexperte jederzeit zur Verfügung.

Salz sprühen statt streuen – reine Geschmacksache
Ob auf Fisch, Fleisch oder Gemüse, ob mit "zitrone", "habanero", "smoked" oder "natur" – Eau de Sel wird im Gegensatz zu herkömmlichen Salzarten nicht über die Speisen gestreut, sondern gesprüht. Durch den feinen Salznebel verteilt sich das Salz gleichmäßiger auf den Speisen, gleichzeitig benötigt man insgesamt weniger Salz – ein geschmacklicher ebenso wie gesundheitlicher Vorteil. "Als Mutter und als passionierte Hobbyköchin achte ich vielleicht ein wenig mehr darauf, die verschiedensten Gerichte nicht zu stark zu salzen. Ich finde es einfach schade, wenn das Salz den Eigengeschmack von Lebensmitteln, etwa von einem guten Stück Fleisch, zu sehr dominiert. Auf der anderen Seite möchte ich aber auch nicht auf Salz verzichten müssen. Aus diesem Dilemma heraus entstand die Idee, ein Flüssigsalz zu kreieren, das sich sehr viel besser dosieren und verteilen lässt."

Weitere Informationen zum Eau de Sel: www.kariott.de

---
Über die Salzmanufaktur kariott
Die Salzmanufaktur kariott mit Sitz in Remagen wurde 2013 von Sandra Loy gegründet. Sie verarbeitet die Zutaten noch selbst und lässt dem Eau de Sel mehrere Monate Zeit, langsam heranzureifen. Jede Flasche Sprühsalz wird einzeln abgefüllt, etikettiert und eingepackt.

Mit der Gründung von kariott erfüllte sich die 39jährige Betriebswirtin nach beruflichen Stationen in den USA und Großbritannien einen langgehegten Traum, denn hier kann sie ihre Rolle als Betriebswirtin mit der Mutterrolle und der Rolle der leidenschaftlichen Hobbyköchin in Einklang bringen.
---


Pressekontakt:
kariott
Sandra Loy
Tel.: 0178-6125503
sandra.loy@kariott.de
www.kariott.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.