Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

Die Rache der Modasosa - kurzweiliger Roman zelebriert eine Femme fatale

"Die Rache der Modasosa" von Manfred Reichl

Ein Mann will in Manfred Reichls "Die Rache der Modasosa" herausfinden, welche Leichen eine attraktive Frau in ihrem Keller hat.

Normans Chefin Franzika ist eine sehr attraktive Frau, die aber scheinbar genauso boshaft wie schön sein kann. Leider entwickelt sich dieser Umstand für den leicht verknallten Architekten zu einem wahren Problem. Als er dann auch noch Gerüchte über seine Chefin hört, stellt er sich selbst eine herausfordernde Mission. Er will herausfinden, was für Leichen seine Chefin wirklich in ihrem Keller versteckt und ob hinter den teils boshaften Gerüchten ein Funke Wahrheit steckt. Norman ist jedoch nicht der einzige Mann, der sich im Verlauf der Geschichte in die tödlichen Fänge der Femme fatale begibt.

Die mysteriöse Femme fatale, die in Manfred Reichls Roman "Die Rache der Modasosa" für jede Menge Aufregung sorgt, erweckt in den Menschen um sie herum sowohl Verlangen als auch Verderben und Abneigung. Auch die Leser geraten schnell in die Fänge der unergründlichen Frau und rätseln mit dem Romanhelden bis zum packenden Ende, welche Geheimnisse sie im Stillen verbirgt. Die Suche nach Antworten entführt die Leser für einige Lektürestunden auf eine faszinierende Entdeckungsreise.

"Die Rache der Modasosa" von Manfred Reichl ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-3022-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.