Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

Die Macht des Teufels – neues Buch inszeniert in einem Glaubenshaushalt teuflische Verlockungen

"Die Macht des Teufels" von Marie-Luisa Barden

Marie-Luisa Barden "Die Macht des Teufels" erzählt in ihrem Buch von den Verlocken, die der Teufel einflüstert.

Das Pastorenehepaar Susanne und Jürgen wurde von Gott mit drei Kindern, drei Schwiegerkindern und Enkel gesegnet. Protagonist Jürgen ist besonders stolz darauf, dass auch sein Sohn diesen Beruf ausübt. Selbst der geliebte Schwiegersohn ist Pastor. Susanne und Jürgen lieben und pflegen das Familienleben. Alles scheint perfekt zu sein. Doch der Schein trügt. Schon bald bricht die Familie durch teuflische Verlockungen und Sucht, die am Ende in die Kriminalität führt, auseinander.

Marie-Luisa Barden wirft in ihrem Buch über Ehebruch, teuflische Verlockungen und den Glauben eine Vielzahl von Fragen auf. Inwieweit darf man Gott für seine Zwecke benutzen? Bleiben Pastoren, die in Sünde leben, glaubhaft? Die Autorin beschäftigt sich in ihrem Buch mit der Auslegung von Glauben und den Folgen von Sünden und Vergehen gegen den Glauben oder die Kirche. "Die Macht des Teufels" beschäftigt sich auf spannende Art mit den Verlockungen, die einen gläubigen Menschen ereilen können und mit den Konsequenzen der eigenen Taten. Marie-Luisa Barden legt ein Buch vor, dass auf vorgefertigte Antworten verzichtet und stattdessen zum Nachdenken anregt.

"Die Macht des Teufels" von Marie-Luisa Barden ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-8495-7205-1 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Weitere Informationen zum Buch erhalten Sie unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.