Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

"Die Artefakte der Götter" - zweiter Teil der Fantasysaga um eine junge Frau und ihren Weg ins Land der Götter

"Die Artefakte der Götter – zweiter Teil“ von Michael Bartsch

Michael Bartsch Fantasyroman "Die Artefakte der Götter" (erstes Buch – zweiter Teil) führt die spannende Fantasysaga weiter und entführt den Leser erneut auf die Ebene von Niihama.

Die Geschichte der jungen Protagonistin Reneé auf der Ebene Niihama geht weiter. Schweren Herzens verabschiedet sie sich von ihrem Geliebten Albrecht von Brandenburg. Mit ihren Gefährten bricht sie zur Heimstätte ihres leiblichen Vaters, des Gottes Svanson, auf. Neue Gefahren erwartet die Gruppe auf dem Weg zum Berg Chochopki im Shin-Shu-Gebirge, dem Land der Götter. Kann sie ihren Vater endlich in die Arme schließen?

Auf dem Weg zur Heimstätte des Gottes Svanson müssen Reneé und ihre Gefährten viele Gefahren überstehen. Kämpfe gegen die alte Rasse, Begegnungen mit taoistischen Mönchen stehen auf der Route. Selbst die Gefahren durch den übernatürlichen Schutz, der von Gott Svanson erschaffen wurde, können die Gefährten von ihrem Ziel, die Heimstätte Svansons zu erreichen, nicht abbringen. Der zweite Teil einer aufregenden Fantasysaga entführt den Leser erneut auf die Ebene von Niihama und auf den Weg durch zahlreiche Gefahren…

"Die Artefakte der Götter – zweiter Teil" von Michael Bartsch ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-8495-3858-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Weitere Informationen zu dem Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.