Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

Die Abenteuer dreier junger Mädchen in der irischen Elfenwelt

A. V. Frank ist eine junge Autorin aus dem Saarland

Junge Püttlinger Autorin schreibt Fantasyroman

Im Jugendroman "Waldlichter" der Autorin A. V. Frank aus Püttlingen im Saarland werden die jungen Leser in die Welt von Irlands Elfen, eine Welt voller Magie und Mysterien entführt. Frank empfindet schon seit Kindheitstagen ein tiefes Interesse für die keltischen Mythen und die irische "Anderswelt". Die mit ihrer Familie im Saarland lebende Autorin besucht gerne Mittelaltermärkte und ist fasziniert von der Geschichte Europas. Über Jahre hinweg entstand die vorliegende Geschichte um die Waldlichter, die sich immer wieder neu entwickelte und am Ende mit der Anfangsidee nicht mehr viel gemeinsam hatte. Heraus kam eine Geschichte über drei junge moderne Mädchen, die sich selbst finden müssen.

Die junge Victoria McOrdnay wird aus fragwürdigen Gründen aus dem Vorstand der Umweltorganisation Pan heraus gedrängt. Ihre einzige Chance, um dort wieder Fuß zu fassen, ist die erfolgreiche Durchführung eines neuen Projektes. Sie muss dafür in die kleine irische Stadt Grettersane reisen. Dort war jedoch vier Jahre zuvor ihre ältere Schwester Vetana spurlos verschwunden und wurde später für tot erklärt. Victorias Eltern Helen und Stefan reagieren erwartungsgemäß entsetzt auf ihr Vorhaben, doch sie selbst sieht darin eine Chance, dem Verschwinden ihrer Schwester nachzugehen. Denn sie träumt fast jede Nacht von ihr auf merkwürdige Weise. Also tritt Victoria die Reise vom Flughafen Edinburgh aus voller Aufregung an. Am Flughafen Dublin hebt etwa gleichzeitig das Flugzeug mit Lysana, kurz Ana genannt, in Richtung Grettersane ab. Die siebzehnjähre, verwöhnte Göre aus reichem Haus wurde von ihren Eltern sozusagen in den Zwangsurlaub in die Ferienanlage in Grettersane geschickt, um dort Regeln zu lernen und statt wilde Partys zu feiern der Natur näher zu kommen. Victoria und Ana, zu denen sich später ein drittes Mädchen gesellen wird, ahnen bei ihrer Abreise noch nicht, welcher unglaublichen Magie sie begegnen werden. Sie stoßen auf geheimnisvolle Mächte, kämpfen gegen die Duorc, sprechen eine neue Sprache und lernen Irlands Elfen und Naturgeister kennen.

Die Autorin A. V. Frank versteht es, 572 Seiten Spannung zu kreieren, indem sie in "Waldlichter" das eigentlich ganz normale Leben der jungen Protagonisten mit der magischen Welt der irischen Legenden, der Religion und Kultur der Kobolde, Feen und Geister verknüpft. Im Prolog wird der Leser mit den bösen Duorc und den guten Draugrande, ihrer Herrscherin Nicja und den sieben Göttinnen bekannt gemacht und die Fantasie für das Kommende angeregt. Bei allem zeigt die Autorin viel Verständnis und Einfühlungsvermögen auch in die Ängste und Sorgen der Heranwachsenden.


Zum Buch:

A. V. Frank
Waldichter

ISBN 978-3-86196-693-7

Taschenbuch, 572 Seiten