Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

Der Ausstieg - Romanhafter Geschichts-Krimi

"Der Ausstieg" von Carl-Heinz Scharpegge

Carl-Heinz Scharpegge wirft in "Der Ausstieg" einen spannenden Blick hinter die Politik-Kulisse des Nachkriegs-Ostens.

Es handelt sich bei diesem Roman um den Folge-Band des Buches "Korrektur eines Eides". Henri erfährt, dass er eine erwachsene Tochter namens Karolina in Krakow hat. Die Nachricht kommt von seinem Freund Marek, und die Mutter ist seine Schwester Lydia. Henris Frau ist vor Kurzem verstorben und er kann der Mutter seiner Tochter aus diesem Grund näherkommen. Marek und Henri entwerfen daraufhin zusammen den Plan eines gemeinsamen Ausstiegs über Asien. Der Plan hat nur einen Haken: Sie müssen dafür ihre polnischen Familien verlassen. Entwicklungen, die teilweise schockieren und überraschen verhelfen den beiden Freunden zu ihrem Ausstieg, doch es gibt jede Menge Stolpersteine im Weg.

Es dreht sich in "Der Ausstieg" von Carl-Heinz Scharpegge alles um die Bedeutung des Wortes Heimat und die persönlichen Konflikte eines Armee-Spezialisten im Osten. Die Leser erfahren in dem spannenden Roman viel über die Geheimdienste des Westens und Ostens, über verlogene Politiker und was es bedeutet, die eigene Familie für eine bessere Zukunft zu verlassen.

"Der Ausstieg" von Carl-Heinz Scharpegge ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-2106-1 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.