Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

Das Erbe der Füchsin – Familiensaga über eine Zeit großer Umwälzungen

„Das Erbe der Füchsin“ von Eva Finkenstädt

„Das Erbe der Füchsin“ von Eva Finkenstädt erzählt anhand einer Familiensaga von einem spannenden Stück Zeitgeschichte, dem Übergang zur industriellen Gesellschaft.

Das 19. Jahrhundert ist eine Zeit großer Umwälzungen. Während Müllerstochter Martha, die Hauptfigur dieses historischen Romans, noch ganz verwurzelt in der Lebensordnung der Dörfer und Zünfte ist, wird ihr Sohn Albert hineingerissen in den Strudel der aufkommenden Industrialisierung. Er erlebt den sozialen Absturz der Wandergesellen und das Elend der ersten Fabrikarbeiter, aber auch die Faszination der neuen Technik und der Möglichkeiten, die sie bietet. Während Martha um ihre Liebe, um ihr Kind und ums Überleben kämpft, will Marthas Sohn Alfred später, mitten hineingeworfen in gesellschaftliche Umbrüche und die Wirren der Industriellen Revolution, zu Ansehen und Reichtum kommen - um jeden Preis. Eine tragische Familiengeschichte entspinnt sich.

Der historische Roman "Das Erbe der Füchsin" erzählt eine Familiengeschichte auf dem Hintergrund eines gewaltigen gesellschaftlichen Umbruchs zu Beginn der industriellen Revolution. Der Autorin gelingt es, die historischen Auswirkungen auf die Menschen in praller Farbe wiederzugeben. Die der vergangenen Epoche verpflichtete Martha und ihr schon gänzlich von gesellschaftlichen Umwälzungen beeinflusster Sohn Alfred sind Sinnbilder zwei verschiedener Epochen, die uns auf ihre Art beide den Umschwung von einer ländlich geprägten Welt zu einem gänzlich neuen industriellen Jahrhundert näherbringen. Es ist historisch verbürgt, dass einigen wenigen Handwerksgesellen der Aufstieg in die neue Klasse der Fabrikbesitzer gelungen ist. Ob zu den Gewinnern der Revolution auch Alfred gehört, enthüllt uns der spannungsreiche Roman von Eva Finkenstädt.

"Das Erbe der Füchsin" von Eva Finkenstädt ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-8495-0296-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen, Instituten und Unternehmen eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Mehr über das Historienepos erfahren – Hier gibt es alle Informationen zum Buch

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.