Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

Britannien 810 - packender Abenteuerroman entführt in die Zeit vor Schottlands Geburt

"Britannien 810" von Ron Burloff

Acht Seelen müssen in Ron Burloffs "Britannien 810" während dem Kampf um die Herrschaft über den Norden einen Weg zum endgültigen Frieden finden.

Die Römer haben Britannien vor ungefähr 400 Jahren verlassen und die Nation steht kurz vor Schottlands Geburt. Es gibt viele Kämpfe um die Vorherrschaft über den Norden Britanniens und genau in dieser Zeit der Konflikte und Gewalt müssen acht verschiedene Seelen einen Weg finden, um den Kreislauf aus Neid, Mord, Tod und Blut zu überwinden. Die Wege der acht Menschen kreuzen sich - und es ist nicht das erste Mal, dass sie zusammen im Laufe der Zeit zusammen eine Mission erfüllen müssen. Doch in Angesicht der Gewalt des Krieges ist es fraglich, ob sie es schaffen können, ihre Mission erfolgreich zu beenden.

Ron Burloff präsentiert mit seinem Werk "Britannien 810" einen fesselnden Abenteuerroman auf dem Hintergrund der Entstehung Schottlands. Leser erfahren einige historische Fakten über diese Epoche, die nahtlos in die Geschichte eingebaut sind. Der Kampf um Frieden in der abenteuerlichen Geschichte steckt voller Konflikte, die für einen unterhaltsamen Lesegenuss sorgen und viele Abenteuer für Leseratten bereithalten.

"Britannien 810" von Ron Burloff ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-7450-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.