Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

Bittersüße Lyrik – neuer Gedichtband spiegelt die mannigfaltigen Facetten des Lebens

Markus Zollner fängt in seinem Gedichtband "Bittersüß“ Aspekte des Lebens und des Alltags in lyrischer Form um.

Wenn man über das Leben und damit genau genommen über den Alltag schreibt, konfrontiert man sich und den Leser mit dem gesamten Paket alltäglicher Glückselig- und Grausamkeiten. Der Mix, der dabei entsteht, ist schlussendlich immer bittersüß, denn nichts ist nur schwarz oder weiß, negative Aspekte ziehen positive Aspekte hinter sich her oder umgedreht. Dieser Ansatz ist der Ausgangspunkt für den Gedichtband "Bittersüß", in dem der Autor in lyrischer Form das Potpourri festzuhalten sucht, das unser gesamtes Leben ausmacht.

"Bittersüß" von Markus Zollner ist ein Gedichtband, der alltäglich Ereignisse, Momente und Erlebnisse emotional vertieft. In den Gedichten des Bandes friert der Autor Szenen des Lebens ein und würdigt in diesem Buch in lyrischer Umsetzung Facetten des Lebens. Dabei stehen für Zollner gemeingültige Momentaufnahmen im Vordergrund, in denen sich die Leser selbst wiederfinden können. Der Gedichtband gibt den Lesern in seinem Gedichtband "Bittersüß" mit seinen lyrischen Meditationen einen Raum zur Ruhe und die Möglichkeit, emotionale Aspekte des Lebens noch einmal neu zu reflektieren.

"Bittersüß" von Markus Zollner ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-8495-7108-5 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Weitere Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.