Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

Bis dass der Tod… - neuer Kriminalroman über das Versprechen ewiger Liebe und die Fallstricke des Lebens

"...bis dass der Tod uns scheide..." von Anna-Marianna Wernick

Anna-Marianna Wernick legt mit "...bis dass der Tod uns scheide..." eine atemberaubende Kriminalgeschichte vor.

Das Liebespaar Jean und Marie schwört, sich zu lieben, bis dass der Tod sie scheide. Eines Tages aber muss Jean, ein attraktiver Musiker, seine Karriere aus heiterem Himmel wegen einer Stimmbandentzündung aufgeben. Durch Leichtfertigkeit und Verzweiflung gerät er schnell auf die schiefe Bahn und in die Drogenabhängigkeit, in deren Strudel er auch Marie hineinzieht. Daraus resultierende Geldprobleme bringen das Paar in eine Notsituation, die ihresgleichen sucht. Als es gar nicht anders geht, lässt sich das moderne Bonnie & Clyde-Pärchen zu unglaublichen kriminellen Taten hinreißen. Beide kämpfen bis zum Ende ihrer Kräfte, um ihrer Not zu entgehen.

Anna Marianna Wernick inszeniert in "…bis dass der Tod uns scheide" die Geschichte eines Liebespaares auf Abwegen. Das Versprechen von ewiger Liebe, das die beiden sich gegeben haben, scheint mit den Anforderungen des realen Lebens nicht vereinbar. Eine mitreißende, atemberaubende Kriminalgeschichte, die unter die Haut geht. Der Leser hofft und bangt mit dem sympathischen Liebespaar, doch am Ende bleibt nur blankes Entsetzen…

"...bis dass der Tod uns scheide..." von Anna-Marianna Wernick ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-8495-7513-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.