Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

Argenei – neuer Fantasyroman entführt in eine fremde, traumhafte Welt

"Argenei" von Alexander Gröger

Alexander Gröger legt mit "Argenei" einen Roman über eine fantastische Reise vor.

Der Weg zur Argenei führt über tausend und abertausend Facetten und ist gespiegelt in den schönsten und schrecklichsten Farben. Wenn man eine Welt sucht, wo Gedanken Farben erzeugen, Musik die Menschen mitreißt und ein Volk dem Feuer trotzt, um Heimat zu finden... Wenn man Träume mag, in sie hineinfallen kann und Unendlichkeit erhofft...Wenn die Welt, in der wir leben einem zu klein erscheint und man Raum für eine neue sucht, dann flüstert die Argenei ihre Versprechungen, raunt innerste Wünsche und zeigt längst verblasste Träume. Die "Argenei" ist in jedem von uns, wartet und ruht, bis ein Tag im Herbst kommen mag, wo sie sich den Weg nach außen bahnt.

Ein müder Landstreicher zieht in Alexander Grögers Roman seit Jahren auf den Wegen und Straßen, sowie teilweise abseits aller Straßen durch die Länder der Argenei. Eine legendäre Reise nimmt damit ihren Lauf. Wir folgen Alexander Gröger in eine faszinierende, gänzlich fremde Welt, die einige Überraschungen für alle Fantasyfans bereithält. "Argenei" – ein Fantasyroman über eine fremde düstere Welt, die aber auch voller Träume und Fantasien steckt.

"Argenei" von Alexander Gröger ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-1617-5 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.