Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

Ancient war machines - eine deutsch- und englische Lego-Bauanleitung

"Ancient war machines" von Frank Müller, Martin Ludwig

Frank Müller und Martin Ludwig zeigen in "Ancient war machines", dass Lego-Steine nicht nur für Kinder Spaß und Spannung bedeuten können.

Lego ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil der Kindheit der meisten deutschen und vieler internationalen Kinder - und oft ein Grund zum Fluchen für Erwachsene, deren Füße die Bekanntschaft mit den Spielsteinen machen. Allerdings gibt es auch immer mehr erwachsene Lego-Fan. Denn mit Legosteinen kann man mehr als nur Bauernhöfe aufbauen. In "Ancient war machines" zeigen die Autoren, die selbst erwachsene Lego-Fans sind, wie ähnlich gesinnte Legofreunde antike Kriegsmaschinen mit Lego nachbauen können. Ihr Buch beinhaltet die Anleitungen für eine Balliste, einen Kriegselefanten, einen Streitwagen, ein Trebuchet und einen Rammbock.

Jede der vorgestellten Kriegsmaschinen in "Ancient war machines" von Frank Müller und Martin Ludwig wird zuerst durch ein vollfarbiges Bild dargestellt. Dazu erhalten die Legofans eine leicht verständliche Liste mit allen Lego-Bausteinen, die sie für das jeweilige Projekt benötigen. Die Anleitung zeigt daraufhin Schritt für Schritt, welche Steine wie kombiniert werden müssen, um am Ende eine Mini-Kriegsmaschine zu ergeben. Gutes Nachbauen!

"Ancient war machines" von Frank Müller und Martin Ludwig ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-6855-1 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.