Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

Alles Theater – neuer Kurzgeschichtenband entführt in eine phantastische Theaterwelt

"Alles Theater" von Ingrid Poljak

Ingrid Poljak legt in "Alles Theater" sieben phantastische und spannungsgeladene Kurzgeschichten aus der Welt der Bühne vor.

Ingrid J. Poljak lebt und schreibt in Wien. Im Alter von 13 Jahren entdeckte sie auf einem Dachboden das Buch "Der Geisterseher" von Friedrich Schiller und Hanns Heinz Ewers, das zu ihrem langjährigen Kultbuch wurde. Gleichzeitig begann sie in Ermanglung von anderen Büchern, die ihr gefallen hätten, selbst Romane und Erzählungen zu schreiben. In ihrem Erzählband "Alles Theater" legt sie sieben geheimnisvolle Kurzgeschichten vor.

Nach dem Studium an der TU Wien war Ingrid J. Poljak viele Jahre als Architektin und nebenberuflich als Grafikerin tätig. Während dieser Zeit kam sie nur sporadisch zum Schreiben. Einige Romane und Romanfragmente blieben liegen. Seit sie vor einigen Jahren den Beruf aufgegeben hat, widmet sie sich ganz dem Schreiben. Sie verfasst hauptsächlich Krimis, Thriller und mysteriöse Kurzgeschichten. Von Ingrid J. Poljak ist im tredition Verlag bereits 2014 das Buch "Die Hände des Doktor Kinich", sechs unheimliche Geschichten, erschienen.

Hier geht es zur Homepage der Autorin: www.ingrid-j-poljak.com

"Alles Theater" von Ingrid Poljak ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-5754-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.