Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

5 Zutaten für ein aussergewöhnliches Leben

Christine Dürschner

Hol dir deine Autorität zurück – es ist deine Wahl – dein Leben – mach es!

Ich bin immer wieder über den Einfluss der externen Autoritäten in unser tägliches Leben beeindruckt. Vor circa 15 Jahren habe ich angefangen z.B. die Medien zu hinterfragen, die sich aus meiner Sicht hauptsächlich der Seite 'was läuft alles schief auf diesem Planeten bzw. die Abgründe der Menschheit' verschrieben haben.
Anfang meiner Zwanziger konnte ich das nicht so recht glauben. Um mich herum war die Welt vermeintlich in Ordnung. Ich hatte viele Freunde, soziale Netzwerke, einen Freund, die erste Wohnung, mein Auto, engagiert und glücklich in meinem Beruf als Speditionskauffrau am Flughafen München.
Irgendwie hatte diese Realität, die aus dem TV strömte nicht wirklich etwas mit meiner unmittelbaren Wahrnehmung zu tun.

So hatte ich den Eindruck – damals.

Gleichzeitig merkte ich, wie sich die Informationen die subtil auf mich einprasselten und auf alle Menschen in meinem Umfeld (Werbung, Gesellschaftliche Erwartungen, Elterliche Erwartungen, Meinungen, Vorurteile etc) in meinem System wirkten. Ich ertappte mich immer öfter bei innerlichen Gedankengängen oder Entscheidungen, die ich z.B. von meinen Eltern kannte, sie eigentlich nicht tun wollte UND es trotzdem machte!

Was läuft da in mir ab? War meine Frage immer wieder.

Wer, d.h. welcher Teil in mir spricht, agiert, urteilt, zweifelt, meint, liebt, hasst, singt, tanzt, lebt, weint, lacht, trinkt Kaffee, raucht, kuschelt gern, zieht sich zurück, lästert, ist bedürftig, braucht Zuneigung, hat Angst, ist wütend und und und...?

Und

Von wem hab ich das denn? Wer hat mir das beigebracht bzw. vom wem habe ich das übernommen? Und warum?

Viele Fragen, die mich weiter angetrieben haben sich viel mit mir selbst zu beschäftigen – zu forschen, mich zu analysieren – mich kennen zu lernen und fühlen zu lernen.

Während dieser Reise begegnete ich Clinton Callahan. Er ist der Begründer des Possibility Managements (PM). Nachdem er 20 Jahre geforscht und experimentiert hat, viele Werkzeuge aus der ganzen Welt zusammen getragen hat, ist daraus eine riesige Möglichkeiten Kiste entstanden, die vor allem Mentale Landkarten mit


Unterscheidungen, Übungen und Experimenten, als auch Initiationsprozesse beinhaltet. Er hat drei Bücher geschrieben, zwei für Erwachsene und eins für Kinder & Erwachsene. 'Wahre Liebe im Alltag', 'Die Kraft des Bewussten Fühlens' und 'Gute Nacht Gefühle'.


Den Kontext, welchen PM mit all den Werkzeugen bietet, ist hauptsächlich Grundlage meiner Vorträge, Workshops, Trainings und Coachings – meiner Berufung.

Kenne deine Möglichkeiten – sei authentisch – lebe deine Wahl!

Bevor ich diesen Weg einschlagen konnte wurde mir immer mehr bewusst, wie abhängig ich mich von externen Autoritäten gemacht habe.
Wie viel Macht ich meinem Vater und Mutter gebe. Wie viel dem Lehrer, den Freunden, der Verwandtschaft. Wie muss ich mich verhalten um Lob zu bekommen, Aufmerksamkeit, Liebe?
Was tue ich alles um anderen gerecht zu werden? Bzw. wie viel oder wie wenig erwarte ich wirklich vom Leben? Wie reduziert habe ich mich? Warum darf es mir nicht besser gehen als meinen Eltern? Was wäre so schlimm daran? Wer hält mich in all diesen Konditionierungen?

Es war wie ein extremer Schlag ins Gesicht – ein kick out – als ich merkte -
so ein Mist...ich habe das alles gemacht. Auch wenn es sich so anfühlte, als ob die anderen mich in diese Situation gebracht hätten musste ich erkennen - Nein – Stop – es war meine Wahl – vielleicht unbewusst – aber es war meine Wahl.
Und das tat weh - autsch!!!

Ja und es tat wirklich weh. Jede weitere Erkenntnis ist ein weiterer Schritt mehr in meine eigene Autorität. Es fühlt sich für mich an, als würde ich mich selbst häuten – viele Zwiebelschalen – eine nach der anderen. Nicht immer lustig und doch macht es mich immer kraftvoller und ich habe mehr Lebensfreude aktiv mein Leben zu gestalten.

Während vieler Gespräche, Coachings und Trainings ist mir bewusst geworden, solange die Autorität der Teilnehmer und Klienten noch bei den externen Autoritäten (Eltern, Gesellschaft, Chef, Freund,Marken) liegt, kann viel gesprochen und geredet werden – wirklich verändert, als es zum Kontakt kam, hatte sich nichts.
Die Abhängigkeiten werden blitzschnell aktiviert und das Rollenspiel war aktiviert und keine wahre Beziehung möglich.

Deshalb ist es für mich essentielle, dass sich die Menschen ihre Autorität zurück holen und Spass haben. Und wer hat schon Spass, wenn er sich eingesperrt, manipuliert und paralysiert fühlt. Und genauso fühlt sich unser System = 4 Körper an, wenn wir unser Zentrum an externe Autoritäten abgeben.

Vielleicht gaukelt uns unser Verstand vor, dass es sich super fühlt und es ja alles so gut ist, wie es ist und wir einfach so damit zurecht kommen dürfen. Bleibt uns ja nichts anderes übrig!
Ich sage: Bullshit! Klar haben wir eine Wahl und ich glaub das ist vielen Menschen bewusst. Warum sie nicht los gehen und es anders machen sind die fehlenden Möglichkeiten, aus denen sie wählen können.
Um neue Resultate zu erzielen braucht es neues Handeln. Neues Handeln entsteht aus neuen Entscheidungen, diese können aus neuen Optionen entstehen und dafür braucht es neue mentale Landkarten = neue Denkweise.

Albert Einstein sagte schon:

"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind."

Nach diesem Motto möchte ich dich einladen neue Zutaten für dein Leben zu wählen um neue Resultate zu erzielen, die du vorher vielleicht nicht wissen noch sehen konntest.


Die 5 Zutaten für ein aussergewöhnlichen Lebens:

- Zentrieren, Erden und Raum halten

- Aktiviere deine 4 Körper

- Aktiviere dein Navigationssystem – 4 Gefühle

- Aktiviere den Beobachter deiner Gedanken

- Körperübungen & Gesunde Ernährung



Mehr dazu in meinem e-Buch auf www.christineduerschner.net.


Im Bezug auf Neuland beschreiten und neue Dinge ausprobieren treffe ich gerade im deutschsprachigen Raum immer wieder auf Menschen, denen der folgende Glaubenssatz sehr vertraut ist. ''Ich muss das schon perfekt können, bevor ich überhaupt los gehe!''
Meine Antwort darauf ist:
Hätten wir diesen Satz als Baby schon so aktiviert gehabt, dann würden wir noch immer am Boden herum krabbeln und uns wünschen doch schon perfekt laufen zu können.

Falls dir dieser Satz vertraut vorkommt und dich hindert dein Leben zu verändern, dann triff JETZT eine neue Entscheidung!

Damals als Baby hast du so lange weiter gemacht bis du dich am Stuhl hochgezogen hast, den ersten Schritt vor den anderen gesetzt hast und super happy in die Arme von Mum oder Dad gefallen bist.

Keiner konnte dich in deiner Entwicklung stoppen - es war deine Wahl weiter zu machen und es ist immer noch deine Wahl!

Hol dir deine Autorität zurück. Du hast sie abgegeben – es wird Zeit den Staffelstab wieder in deine Hand zu nehmen und sie nicht irgendwelchen alten Glaubensmustern zu überlassen.

Christine Dürschner

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.