Aktuelle Pressemitteilungen

Vereine/Institutionen

Verleihung des Nähe ist gut-Preises 2014

Nähe ist gut - Preisträger 2014 im Hessischen Landtag

Im Hessischen Landtag in Wiesbaden wurde am Dienstag, 2. Dezember 2014, die Verleihung des "Nähe ist gut"-Preises feierlich begangen.

Die große Nachhaltigkeitsinitiative "Nähe ist gut" von Schwälbchen, Hassia, Rewe und Licher hat diesen Preis ins Leben gerufen, um Privatpersonen, Gruppen, Organisationen und Initiativen zu ehren.

Diese wurden für ihr außergewöhnliches Engagement zum Wohle von Mensch und Natur in der Region ausgezeichnet und im Rahmen einer offiziellen Feierstunde von Jürgen Scheider (Regionsleiter Rewe Mitte), Ullrich Schweitzer (Geschäftsführer Marketing HassiaGruppe), Rainer Noll (Geschäftsführer Licher Privatbrauerei) und Günter Berz-List (Vorstand Schwälbchen Molkerei) in den Mittelpunkt der öffentlichen Wahrnehmung gestellt.

Als Gastgeber eröffnete Norbert Kartmann, Präsident des Hessischen Landtages, die feierliche Ehrung im "Kleinen Saal". Als Kooperationspartner begleitete Dr. Marie-Luise Stoll-Steffan von der Landesstiftung "Miteinander in Hessen" die Preisverleihung.

Norbert Kartmann stellte in seiner Ansprache fest, dass "der Kitt, der unsere Gesellschaft zusammenhält, vor allem aus dem Ehrenamt besteht".

Aus vier Aktionen, die 2014 umgesetzt wurden, wählte die Jury 13 Preisträger aus, die mit Geldpreisen in Höhe von insgesamt 6.500 Euro bedacht wurden.

Folgende Personen und Institutionen erhielten im Hessischen Landtag als Anerkennung für ihr Engagement eine Urkunde, eine eigens entworfene Krone und einen Geldpreis:

Aktion: "Wir sind Ausbildung in der Region"

Marcel Subtil & Peter Dinkel, Dreieich (JOBfit INTERAKTIV)
Phillip Haines & Christiane Schubert, Frankfurt (Joblinge gAG FrankfurtRheinMain)
Arno Goßmann, Pascal Goldmann & Theo Baumstark, Wiesbaden (Kompetenz-Entwicklungs-Programm)
Peter Süss & Katharina Orf, Fulda (R+S solutions Holding AG-Akademie)

Aktion: "Wir tun der Natur Gutes in der Region"

Erhard Thörner, Lich (HGON)
Katrin Slokker, Elbtal (Kulturzentrum Elbtal)
Susanne Hufmann, Rodenbach (Gesellschaft für Naturschutz und Auenentwicklung)

Aktion: "Wir sind die Gipfelstürmer in der Region"

Uwe Hartmann, Oberursel (Naturpark Taunus)
Helmut Zieße, Neustadt (Heimat- und Verschönerungsverein Mengsberg)
Dieter Kabelka, Ehringshausen (Wanderfreunde Katzenfurt)

Aktion: "Wir sind die Vielfalt in der Region"

Anna Gross & Erich Gelzenleuchter, Gießen (Gießener Tafel)
Petra Weinzettel & Jutta Knisatschek, Hanau (Hanauer Tafel Lichtblick)
Baronin Andrea Riedesel, Lauterbach (Lauterbacher Tafel)

Nachhaltiges Firmen-Engagement

"Nähe ist gut" ist eine Initiative der vier hessischen Unternehmen Hassia Mineralquellen GmbH & Co. KG in Bad Vilbel, der Licher Privatbrauerei Jhring-Melchior GmbH in Lich, der Rewe Markt GmbH/Region Mitte in Rosbach v. d. Höhe und der Schwälbchen Molkerei AG in Bad Schwalbach.

Seit der Gründung im Herbst 2010 wurden von der Initiative bereits 16 Aktionen in den Bereichen Natur und Soziales mit wechselnden Schwerpunkten wie "100 helfende Helden gesucht" oder "Schätze der Natur schützen" durchgeführt. Immer mit dem Ziel, Menschen und Natur in der Region zu unterstützen. Bei allen Projekten werden Menschen oder Institutionen für besondere Leistungen ausgezeichnet und finanziell unterstützt.

Als Schirmherr der Initiative "Nähe ist gut" konnte in diesem Jahr Volker Bouffier, Ministerpräsident des Landes Hessen, gewonnen werden.

Weitere Informationen zur Initiative und den bisherigen Projekten gibt es im Internet unter www.naehe-ist-gut.de

Pressekontakt:

Bergmeier Public Relations (PR)
Matthias Bergmeier M.A.
Heigenbrücker Weg 12
60599 Frankfurt am Main
info@bergmeier-pr.de
www.bergmeier-pr.de

 

Initiative

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.