Aktuelle Pressemitteilungen

IfKom - Ingenieure für Kommunikation e.V.

Vereine/Institutionen

Münsteraner Dipl.-Ing. Hubert Roderburg wurde für 60-jährige Mitgliedschaft geehrt

v.l.n.r.: Heinz Leymann, Manfred Wöllke, Hubert Roderburg, Thorsten Schick, Franz-Josef Müller

Ehrung für lange Mitgliedschaft.

Für 60 Jahre Verbandszugehörigkeit wurde Dipl.-Ing. Hubert Roderburg auf dem Neujahrsempfang der IfKom - Ingenieure für Kommunikation am 15. Januar 2016 im ARCADEON, dem Haus der Wissenschaft und Weiterbildung in Hagen-Halden, geehrt. Aus den Händen des Vorsitzenden der IfKom Region Nordwest, Dipl.-Ing. Manfred Wöllke, erhielt Roderburg die Ehrenurkunde.

Als ein postalisches Urgestein schloss Hubert Roderburg sich folgerichtig im Jahre 1956 dem Verband Deutscher Postingenieure, den heutigen IfKom, an. Von 1969 bis 1985 nahm der 82-Jährige das Ehrenamt des Geschäftsführers im Bezirk Münster wahr und von 1985 bis 1996 die Funktion des Bezirksvorsitzenden. Im Jahre 1993 übernahm Roderburg das Ehrenamt des Verbandsratsvorsitzenden, das er gleichsam bis 1996 innehatte.

In dieser Zeit machte sich der Münsteraner wesentlich für den Besoldungseinstieg bei A 10 für Postingenieure stark. Gemeinsam mit dem damaligen ebenfalls aus Münster stammenden Staatssekretär im Bundespostministerium, Dr. Helmuth Becker, fanden hierzu in der damaligen Bundeshauptstadt Bonn mit Spezialisten aus dem Kreis der Abgeordneten entsprechende Gespräche statt.

Zu den ersten Gratulanten zählten der Landtagsabgeordnete Thorsten Schick und der IfKom-Bundesvorsitzende Heinz Leymann. Auch heute noch verfolgt Hubert Roderburg mit großem Interesse die Verbandsaktivitäten.

Darüber hinaus wurden geehrt:

- Dipl.-Ing. Winfried Rager aus Dortmund (50 Jahre)
- Dipl.-Ing. Siegfried Rübensaat aus Detmold (50 Jahre)
- Dipl.-Ing. Heinrich Aring aus Recklinghausen (40 Jahre)
- Dipl.-Ing. Jürgen Patommel aus Dortmund (40 Jahre)
- Dipl.-Ing. Christine Roloff aus Iserlohn (25 Jahre)
- Dipl.-Ing. Ralf Thiel aus Gütersloh (25 Jahre).

Im Rahmen des Festvortrages sprach Thorsten Schick, NRW-Landtagsabgeordneter und Sprecher der CDU des Ausschusses für Kultur und Medien, zum Thema Big Data.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.