Aktuelle Pressemitteilungen

Vereine/Institutionen

Hunderte Tierschützer werden vor Deutschlands einzigem Schweinehochhaus demonstrieren

Schweinehochhaus in Maasdorf: Hunderte Tierschützer werden vor Deutschlands einzigem Schweinehochhaus demonstrieren

Am kommenden Samstag, dem 15.03.2015, werden hunderte Tierschützer aus ganz Deutschland vor dem sogenannten Schweinehochhaus in Maasdorf (Sachsen-Anhalt) demonstrieren.

Vor einer Woche zeigte der Sender RTL erstmals Aufnahmen aus dem Inneren der industriellen Schweinezucht, diese sorgten bundesweit für Entsetzen. Veranstaltet wird die Großdemonstration von der Tierschutzorganisation Deutsches Tierschutzbüro e.V., das die Filmaufnahmen heimlich gefertigt hatte und die Schließung des Schweinehochhauses fordert. Unterdessen versucht der Betreiber des Schweinehochhauses juristisch zu verhindern, dass die Enthüllungsaufnahmen weiter in der Öffentlichkeit zu sehen sind.

In der Sendung "Das Jenke-Experiment" zeigte der Sender RTL in der letzten Woche erstmals Aufnahmen aus dem sogenannten Schweinehochhaus. In dem sechsstöckigen Gebäude, das noch aus DDR-Zeiten stammt, werden hunderte Zuchtsauen gehalten und jährlich zehntausende Ferkel produziert. Die Aufnahmen sind erschütternd: Schweine in engen Kastenständen, zusammengepfercht auf Spaltenböden, Auslauf gibt es nicht, dafür Tierquälerei, so weit das Auge reicht.

Gefertigt wurden die Aufnahmen vom Gründer des Deutschen Tierschutzbüros e.V., Jan Peifer. Der Tierschutzverein plant am 15.03.2015 vor dem "Schweinehochhaus" zu demonstrieren. Angekündigt haben sich bereits über 300 Teilnehmer aus ganz Deutschland. Mit eigens angemieteten Bussen werden sie zu der etwas abseits gelegenen Anlage gebracht.
Unterstützung erhält die Demonstration auch von engagierten Bürgern aus der Region. Sowohl die GRÜNEN Anhalt-Bitterfeld, als auch die GRÜNE Landtagsabgeordnete Dorothea Frederking haben ihre Teilnahme angekündigt.

Das Deutsche Tierschutzbüro hat alle Teilnehmer dazu aufgerufen, sich als Schweine zu verkleiden und zu schminken. Die Demonstranten sollen erst symbolisch eingesperrt und schließlich befreit werden. Zudem wird das "GrunzMobil" der Albert Schweitzer Stiftung, ein fünf Meter hohes schweineförmiges Fahrzeug mit eingebauter Videoleinwand, vor Ort dabei sein. Gezeigt werden Filmaufnahmen aus dem Inneren des "Schweinehochhauses". Der Betreiber der Anlage, die "JSR Hybrid Deutschland GmbH", versucht dies mit seinen Anwälten genau dies zu verhindern. Wenn es nach dem Willen des Betreibers des Schweinehochhauses geht, soll niemand die Filmaufnahmen sehen. Auch wehrt man sich energisch gegen die Bezeichnung "Massentierhaltung"

Jan Peifer, Tierfilmer und Gründer des Deutschen Tierschutzbüros, sieht das gelassen: "Solche Einschüchterungsversuche halten uns nicht davon ab, das Leid der Tiere in der Massentierhaltung öffentlich zu machen. Die Demonstration ist polizeilich genehmigt und wird stattfinden, wir lassen uns nicht mundtot machen und zeigen die erschreckenden Aufnahmen"

Die Demonstration findet am kommenden Sonntag, den 15.03.2015 ab 13 Uhr vor dem Schweinehochhaus (Kreisstrasse K2073 in 06388 Maasdorf, bei Halle – Sachsen Anhalt) statt. Die Kreisstrasse wird in der Zeit von 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr auf Höhe des Schweinehochhauses gesperrt sein. Kontakt: Jan Peifer, Deutsches Tierschutzbüro e.V., Tel.: 0171-4841004

Weitere Informationen zur Demonstration finden Sie hier: http://www.tierschutzbuero.de/schweinehochhaus-demo/

Weitere Informationen zum Schweinehochhaus finden Sie hier: http://www.tierschutzbuero.de/schweinehochhaus/

 

Zeit

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.