Aktuelle Pressemitteilungen

Vereine/Institutionen

Glatthaar Keller spendet 10.000 Euro für Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e.V. Mainz

Michael Gruben (li.i.B.)  überreicht  Kai Leimig den Spendenscheck und ein E-Bike. Foto: Glatthaar Keller

Schramberg/ Weißenfels/ Simmern. Kleines Glück in schweren Zeiten. Selten war ein Satz so bedeutsam wie in diesem außergewöhnlichen Coronajahr.

Sorgen und Ungewissheit bestimmen seit März bei Vielen den Alltag. Die Sehnsucht nach Sicherheit, Ruhe und einem Stück Normalität ist überall zu spüren. Besonders herausfordernd stellt sich die Situation für schwer Erkrankte dar, fielen sie in den letzten Monaten oft aus dem Fokus der Wahrnehmung.

Für die Glatthaar Keller GmbH & Co. KG sind genau diese Sorgen im 40. Jahr ihres Bestehens einmal mehr ein wichtiger Grund, ihr Credo "Spenden statt Schenken" mit Leben zu erfüllen. Im Jubiläumsjahr spendete der Kellerbauer erneut 10.000 Euro an den "Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e. V." in Mainz. "Wir leben Respekt, Nächstenliebe und Menschlichkeit auch in einem Jahr, in dem wir alle mit ganz neuen Herausforderungen umgehen müssen und deutlich wird, wie wichtig Gesundheit für alle ist," unterstreicht Michael Gruben, Geschäftsführer der Glatthaar Keller GmbH & Co. KG, das Anliegen des Unternehmens.

Glatthaar Keller und den Förderverein verbindet inzwischen eine langjährige Partnerschaft. Der Verein ist Familien, die Schweres durchleben, ihren krebskranken Kindern und Geschwistern eine wichtige Stütze außerhalb des Krankenhausalltags. Mit Herzblut begleitet auch Glatthaar Keller die engagierten Mitarbeiter des Vereins.

Und so übernahm Vereinsvorstand Kai Leimig aus den Händen des Glatthaar Geschäftsführers einen weiteren Spendenscheck in Höhe von 10.000 Euro entgegen. Mit diesem wird gleich an zwei Stellen geholfen: "Mit der Summe unterstützen wir die Erneuerung und Optimierung des Heizsystems durch Sensorik, einer Smart-Home-Maßnahme. Denn alle Beteiligten, die den Familien zur Seite stehen, wissen, wie wichtig ein gemütlicher warmer Ort ist, an dem man sich ausruhen und Kraft tanken kann. Das zusätzlich gespendete E-Bike möge vielen Eltern Momente schaffen, in denen sie den Kopf frei bekommen und durchatmen können. Aber auch den Kindern, die durch die Behandlungen geschwächt sind, können wir mit diesem Rad ein Stück Freiheit außerhalb des Krankenhauses schenken und gemeinsame Familienausflüge in die Natur ermöglichen. Zu wissen, dass unsere finanzielle Hilfe genau dort ankommt, wo die Betroffenen sie am dringendsten benötigen, gibt auch uns immer wieder das gute Gefühl, einen Beitrag dabei zu leisten, Menschen in Ausnahmesituationen nicht allein zu lassen. Das Jahr 2020 unterstreicht einmal mehr, wie wichtig dies ist", erläutert Michael Gruben das dauerhafte Engagement.

Kai Leimig, Vorstand Förderverein, dankte dem Glatthaar-Geschäftsführer: "In dieser außergewöhnlichen Zeit, in der durch die Pandemie nichts normal verläuft, dürfen viele Benefizaktionen zugunsten des Fördervereins und der krebskranken Kinder nicht stattfinden. Umso dankbarer sind wir für die langjährige Unterstützung durch Glatthaar Keller GmbH & Co.KG, die auch in diesem Jahr wieder eine großartige Spende für uns möglich gemacht hat. Unsere Ferienanlage in Gemünden wird hierdurch smart und der Gemütlichkeitsfaktor für die Betroffenen, die dort eine Auszeit nehmen deutlich erhöht. Mit dem zusätzlichen E-Bike haben wir gar nicht gerechnet und freuen uns sehr darüber. Als erstes von mehreren geplanten Rädern, soll hierdurch der bergige Hunsrück für die Familien nun leichter zu erkunden sein und neue Ausflugsmöglichkeiten entstehen. Nochmals ganz herzlichen Dank an Michael Gruben und Glatthaar Keller."

Glatthaar ist seit Langem für die verschiedensten sozialen Anliegen aktiv. Über 72.000 Euro Spendensumme halfen in den vergangenen acht Jahren allein dem Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e.V. Mainz, um Projekte für Ausstattung und Hilfsangebote zu finanzieren.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.