Aktuelle Pressemitteilungen

Vereine/Institutionen

Deutsches Tierschutzbüro als seriös anerkannt

Schon seit Jahren attestiert das zuständige Finanzamt dem Verein die ordnungsgemäße Mittelverwendung und stuft das Deutsche Tierschutzbüro als besonders förderungswürdig ein.

Täglich werden in Deutschland Tiere geschlagen, misshandelt und getötet. Bei solcher Tierquälerei schaut der gemeinnützige Tierschutzverein Deutsches Tierschutzbüro nicht weg, sondern handelt aktiv und rettet Tiere, die in Not geraten sind. Neben den direkten Rettungen geht es dem Verein aber auch vor allem darum, zu verhindern, dass Tiere überhaupt gequält werden. Mit bundesweiten Informationskampagnen rütteln die Aktivisten des Tierschutzbüros auf und verändern viel. Millionen Menschen werden über die Kampagnen erreicht, die dadurch ihr Konsumverhalten ändern.

Das Deutsche Tierschutzbüro ist einer der wenigen Verbände, die in Nordrhein-Westfalen das Verbandsklagerecht zugesprochen bekommen haben. Damit ist es dem Verein zukünftig möglich, noch stärker juristisch gegen Tierquälerei vorzugehen. Dabei ist das nicht die erste Auszeichnung der Seriosität des Vereins. Bereits vor einem Jahr wurde dem Deutschen Tierschutzbüro das Spendensiegel der Initiative Transparente Zivilgesellschaft verliehen. Nur besonders transparente Vereine erhalten das Siegel der Initiative, es kommt jährlich zu einer Prüfung.

Zu einer regelmäßigen Überprüfung der satzungsgemäßen Mittelverwendung kommt es auch durch das Finanzamt. Schon seit Jahren attestiert das zuständige Finanzamt dem Verein die ordnungsgemäße Mittelverwendung und stuft das Deutsche Tierschutzbüro als besonders förderungswürdig ein.

Weitere Informationen auf der Website des Deutschen Tierschutzbüros: http://www.tierschutzbuero.de/transparenz/

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.