Aktuelle Pressemitteilungen

Vereine/Institutionen

Der nationale Premium Caterer aveato wird DEHOGA Mitglied

Wir sind dabei! aveato Catering wird Mitglied bei der DEHOGA

aveato Catering tritt der DEHOGA bei. Die Sicherung einer hohen Cateringservicequalität, sowie Wissenstransfer und Vernetzung sind das erklärte Ziel der Verbandsmitgliedschaft!

Der Business Caterer aveato ist seit heute Mitglied des DEHOGA. "Wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit und wollen unseren Teil in der Fachgruppe Gastronomie beitragen, um die Qualität im Business-, Event- und Messe-Catering für Gäste und Kunden weiter zu standardisieren und abzusichern, so Alexander Schad, Gründer von aveato Catering. Neben der Qualitätssicherung wird sich der Caterer nach eigenen Angaben auch insbesondere in den Bereichen Ausbildung, Nachwuchsförderung und Qualifizierung engagieren. Der DEHOGA 10 Punkte Maßnahmenplan zur Fach- und Arbeitskräftesicherung steht hier für aveato an oberster Stelle, denn die Azubis von heute sind die Catering Profis von morgen!

Die DEHOGA Mitgliedschaft ist ein wichtiger Schritt der aveato Strategie, sich in der Catering Branche für Qualitäts- und Servicestandards einzusetzen. Begleitend zur Verbandsmitgliedschaft wird derzeit auch an der TÜV Zertifizierung "Food Safety & Quality" für alle eigenen Catering Betriebe in Berlin, Hamburg, Köln, Frankfurt am Main und München gearbeitet.

Hinter dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA Bundesverband) steht mit dem Gastgewerbe in Deutschland eine wachsende Dienstleistungsbranche überwiegend mittelständischer Prägung. Über 221.000 Betriebe mit 2,15 Millionen Beschäftigten und über 56.000 Auszubildenden - das Gastgewerbe ist ein starkes Stück Wirtschaft und das Rückgrat der heimischen Tourismusindustrie. Der Caterer aveato ist seit Frühjahr 2018 ein stolzes Mitglied dieser starken und gastlichen Gemeinschaft.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.