Aktuelle Pressemitteilungen: Vereine/Institutionen


Vereine/Institutionen

Aktuelle Pressemitteilungen versandt mit dem connektar-Presseverteiler:

Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Aktuelles Fotomaterial belegt: Ende der Tierqual in Söllichau - Pelzfarm ...

(18.07.2016) Auf der Pelzfarm im Landkreis Wittenberg in Sachsen-Anhalt lebten tausende Nerze auf engstem Raum und litten unter den nicht-artgerechten Bedingungen. Wie Tierschützer nun erfuhren, sind die Käfige leer und die Farm geschlossen. "Wir freuen uns sehr, dass hier die grausame Tierhaltung endlich beendet wurde und keine Tiere mehr leiden müssen." so Jan Peifer, Gründer des Deutschen Tierschutzbüros. Auf den Pelzfarmen werden Wildtiere vollkommen wider ihre Natur...
Wolfgang-Philipp-Gesellschaft

WPG Mainz und das Trinitarische Ganzheitsdenken

(15.07.2016) Die in Mainz ansässige Wolfgang-Philipp-Gesellschaft beruft sich in ihrem Denken und Tun - wie der Name schon sagt - auf den Theologen Professor Wolfgang Philipp (1915 - 1969). Dieser protestantische Theologe gilt nicht nur als Begründer der neueren wissenschaftlichen Irenik, sondern entwickelte ebenso das sogenannte Trinitarische Ganzheitsdenken als methodische Grundlage für eine wirklich christliche Friedensforschung zur Überwindung von Hass und Unfrieden. TGD - das Trinitarische Ganzheitsdenken von Wolfgang Philipp Dieses Trinitarische Ganzheitsdenken nun steht auch ganz im Zentrum der Arbeit der Wolfgang-Philipp-Gesellschaft - kurz WPG - in Mainz. Das Trinitarische Ganzheitsdenken (TGD) beschreibt die Tatsache, daß jeder Mensch in der Regel in unterschiedlichen Verhaltens- und...
Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Landwirtschaftsverlag verstößt gegen Einstweilige Verfügung - Landgericht ...

(15.07.2016) Der Landwirtschaftsverlag gilt als Lobbyvertretung der Massentierhaltung, dabei sieht er sich selbst als Sprachrohr der industriellen Agrarproduktion. Entsprechend negativ wird in den Verlagspublikationen über das Deutsche Tierschutzbüro e.V. berichtet. Der Verein veröffentlicht seit Jahren tierquälerische Bedingungen in der industriellen Massentierhaltung und bringt diese in die Öffentlichkeit. "Unsere Dokumentationen sind der Agrarindustrie ein Dorn im Auge, enthüllen sie doch die wahren Zustände in der Nutztierhaltung", so Jan Peifer, Gründer vom Deutschen Tierschutzbüro. Immer wieder versucht der Verlag die Tierschützer zu diskreditieren, so wurde auf dem vereinseigenen Online-Portal Topagrar.com behauptet, dass Aktivisten vom Deutschen Tierschutzbüro in Mastanlagen einbrechen...
Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Gerichtsprozess um Prügelzirkus "Schollini/ Busch" endet vorerst ...

(05.07.2016) Heute kam es vor dem Amtsgericht Tiergarten noch zu keinem Urteil im Fall der Prügelattacke mehrerer Zirkusmitarbeiter des ehemaligen "Circus Schollini" alias "Circus Busch" auf einen Fotografen des Deutschen Tierschutzbüros. Die Hauptverhandlung wird nun ausgesetzt und die Mitarbeiter erhalten einen schriftlichen Strafbefehl. Die Tierschützer warnen weiterhin vor dem in Berlin-Treptow gastierenden Zirkus. Aktuelles Videomaterial aus dem Zirkus belegt Tierquälerei,...
Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Plakatwagen zum Thema Massentierhaltung kommt nach Heidelberg: "LIDL ...

(04.07.2016) Jeder Mensch hat es beim Einkaufen in der Hand, ob er Tierleid unterstützt oder nicht. Schon mit einem tierleidfreien Abendessen in der Woche in Deutschlands Haushalten könnte 175 Millionen Tieren der Weg zur Schlachtbank erspart bleiben. Aufgrund der tierquälerischen Haltungsbedingungen haben sie keine Möglichkeit ihr natürliches Verhalten auszuüben und ihre Körper werden eher der Umgebung angepasst als umgekehrt. All diese Grausamkeiten finden hinter verschlossenen...
Deutsches Tierschutzbüro e.V.

MORGEN Tierschutzaktion vor Amtsgericht Berlin-Tiergarten - Prügelzirkus ...

(04.07.2016) Im Juli 2015 griffen Mitarbeiter des Circus Schollini alias Circus Busch einen Fotografen des Tierschutzvereins während Recherchearbeiten an. Offensichtlich wollten sie verhindern, dass die Tierhaltung dokumentiert wird. "Wir sind entsetzt, mit welcher Brutalität hier die vermutlich ungemütliche Wahrheit versteckt werden soll. Natürlich fragen wir uns dann auch, inwiefern die Tiere vor solchen Gewaltattacken geschützt sind." so Jan Peifer, Gründer des Deutschen...
Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Plakatwagen zum Thema Massentierhaltung kommt nach Heilbronn: "LIDL ...

(01.07.2016) Aufgrund der tierquälerischen Haltungsbedingungen haben sie keine Möglichkeit ihr natürliches Verhalten auszuüben und ihre Körper werden eher der Umgebung angepasst als umgekehrt. All diese Grausamkeiten finden hinter verschlossenen Türen statt und der Verbraucher weiß nicht, unter welchen Bedingungen das Fleisch in der Kühltheke produziert wurde. Außerdem geraten Landwirte aufgrund der enormen Menge billigen Fleisches unter Druck und müssen dies auf Kosten des...
Caritasverband für Saarbrücken und Umgebung e. V.

#Zurück im Leben

(29.06.2016) Ungepflegt, eine Flasche billigen Fusel in der Hand, an Bushaltestellen pöbelnd - das klassische Bild des obdachlosen Penners ist tief in der öffentlichen Wahrnehmung verwurzelt. Dass Wohnungslosigkeit tiefergehende Gründe hat und sich das Leben der meisten Betroffenen außerhalb des öffentlichen Fokus' abspielt, wird allerdings oft übersehen. Doch im vergangenen Jahr waren über 350.000 Menschen in Deutschland wohnungslos und Prognosen zufolge werden es 2018 bereits...
Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Flashmob vor LIDL-Filiale in Berlin-Wilmersdorf / "LIDL verschont ...

(09.06.2016) Jeder Mensch hat es beim Einkaufen in der Hand, ob er Tierleid unterstützt oder nicht. Schon mit einem tierleidfreien Abendessen in der Woche in Deutschlands Haushalten könnte 175 Millionen Tieren der Weg zur Schlachtbank erspart bleiben. Aufgrund der tierquälerischen Haltungsbedingungen haben sie keine Möglichkeit ihr natürliches Verhalten auszuüben und ihre Körper werden eher der Umgebung angepasst als umgekehrt. All diese Grausamkeiten finden hinter verschlossenen...
Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Tag der Milch und Millionen Kühe leiden

(31.05.2016) In Deutschland leben ungefähr 4,3 Millionen Milchkühe auf rund 75.000 landwirtschaftlichen Betrieben und fast jede vierte von ihnen in ganzjähriger Anbindehaltung. Laut der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung produzierten die Kühe 30.751.000 Tonnen Milch, dahinter steckt eine körperliche Höchstleistung auf Kosten der Tiere. Denn für die Produktion von nur einem Liter Milch fließen 500 Liter Blut durch das Euter einer Kuh. Wobei sich die Milchleistung einer...

 

Seite:    1  3  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  29  33  41