Aktuelle Pressemitteilungen: Vereine/Institutionen


Vereine/Institutionen

Aktuelle Pressemitteilungen versandt mit dem connektar-Presseverteiler:

Deutsches Tierschutzbüro e.V.

"LIDL verschont nicht" - Kampagne vom Deutschen Tierschutzbüro ...

(15.08.2016) Schon mit einem tierleidfreien Abendessen in der Woche in Deutschlands Haushalten könnte 175 Millionen Tieren der Weg zur Schlachtbank erspart bleiben. Aufgrund der tierquälerischen Haltungsbedingungen haben sie keine Möglichkeit ihr natürliches Verhalten auszuüben und ihre Körper werden eher der Umgebung angepasst als umgekehrt. All diese Grausamkeiten finden hinter verschlossenen Türen statt und der Verbraucher weiß nicht, unter welchen Bedingungen das Fleisch in...
Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Letzte Nerzfarm in Sachsen-Anhalt steht vor dem Aus

(10.08.2016) Nach Informationen des Deutschen Tierschutzbüros steht nun auch die letzte Pelzfarm in Sachsen-Anhalt vor dem Aus. Auf der Anlage in Grabow wurden jährlich Tausende Tiere vergast und gehäutet. Inzwischen gingen die Zahlen gravierend zurück, wie eine aktuelle Recherche vom Deutschen Tierschutzbüro zeigt. "Es werden nur noch wenige Nerze auf der Farm gehalten, doch diese leiden unter den grausamen und nicht tierschutzgerechten Haltungsbedingungen" so Jan Peifer, Gründer...
FRÖBEL Bildung und Erziehung gGmbH

Spatenstich für den ersten FRÖBEL-Kindergarten in Düsseldorf - neuer ...

(05.08.2016) Bereits am 18. Juli 2016 setzte Oberbürgermeister Thomas Geisel nach mehr als drei Jahren Planungszeit den ersten Spatenstich für das 30.000 m² große Areal in der Westfalenstraße. Durch die Schaffung eines neuen Wohn- und Geschäftsquartiers wird der Stadtteil Rath weiterentwickelt und bietet ab 2018 ca. 180 neue Mietwohneinheiten als auch 5.000 m² Einzelhandelsfläche. FRÖBEL wird den im Quartier vorgesehenen, dreigruppigen Kindergarten als Träger übernehmen und damit seinen ersten FRÖBEL-Kindergarten in Düsseldorf eröffnen. Künftig werden hier etwa 50 Kinder im Alter zwischen vier Monaten und 6 Jahren betreut. Bei Bärbel Klünter, FRÖBEL-Geschäftsleiterin der Region Rhein-Ruhr, ist die Freude jetzt schon groß: "Seit langer Zeit wünschen wir uns einen FRÖBEL-Kindergarten in...
Worldwide-Selection GmbH

Spirituosenhändler verschenkt Schnaps an Vereine

(04.08.2016) Im Rahmen eines zeitlich begrenzten Gewinnspiels verschenkt mySpirits.eu Schnaps an deutsche Vereine. Zu gewinnen gibt es 12 Liter Schnaps von der österreichischen Feinbrennerei Prinz (6 x Hausschnaps aus Marille, 6 x Birnerla). Dazu packt mySpirits.eu noch 12 passende Schnapskelche für den stilvollen Spirituosen-Genuss. Der Prinz Hausschnaps mit feinstem Marillendestillat gehört zu den absoluten Klassikern unter den Obstschnäpsen. Mit 34 % Vol. schmeckt er...
Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Aktuelles Bildmaterial belegt: Letzte Pelzfarm in Brandenburg geschlossen

(02.08.2016) Nach einer aktuellen Recherche des Deutschen Tierschutzbüros, sind die Käfige in der letzten Pelzfarm in Brandenburg leer. An die 16.500 Nerze lebten hier eingesperrt auf engstem Raum. Tierschützer sind erleichtert, dass es nun einen Ort weniger in Deutschland gibt, an dem Tiere für die Modeindustrie leiden müssen. In der Vergangenheit zeigte das Deutsche Tierschutzbüro den Betreiber der Farm aufgrund der unzumutbaren Zustände für die Tiere an, auch Hunderte...
Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Landet Fleisch von gequälten Tieren in Berliner Metzgereien?

(26.07.2016) Dem Deutschen Tierschutzbüro e. V. liegen Undercover-Aufnahmen aus sechs Schweinemastbetrieben vor, die eindeutig Tierschutzverstöße aufzeigen. Das sehr umfangreiche Videomaterial ist im Kreis Zeven (bei Bremen) entstanden. Es liegen Hinweise darauf vor, dass die geschundenen Tiere im VION-Schlachthof (in Zeven) geschlachtet werden. Gegen die Betreiber der Mastanlagen hat das Deutsche Tierschutzbüro Anzeige beim zuständigen Veterinäramt erstattet. "In einem Betrieb...
Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Plakatwagen zum Thema Massentierhaltung kommt nach Koblenz, Saarbrücken und ...

(25.07.2016) Jeder Mensch hat es beim Einkaufen in der Hand, ob er Tierleid unterstützt oder nicht. Schon mit einem tierleidfreien Abendessen in der Woche in Deutschlands Haushalten könnte 175 Millionen Tieren der Weg zur Schlachtbank erspart bleiben. Aufgrund der tierquälerischen Haltungsbedingungen haben sie keine Möglichkeit ihr natürliches Verhalten auszuüben und ihre Körper werden eher der Umgebung angepasst als umgekehrt. All diese Grausamkeiten finden hinter verschlossenen...
Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Aktuelles Fotomaterial belegt: Ende der Tierqual in Söllichau - Pelzfarm ...

(18.07.2016) Auf der Pelzfarm im Landkreis Wittenberg in Sachsen-Anhalt lebten tausende Nerze auf engstem Raum und litten unter den nicht-artgerechten Bedingungen. Wie Tierschützer nun erfuhren, sind die Käfige leer und die Farm geschlossen. "Wir freuen uns sehr, dass hier die grausame Tierhaltung endlich beendet wurde und keine Tiere mehr leiden müssen." so Jan Peifer, Gründer des Deutschen Tierschutzbüros. Auf den Pelzfarmen werden Wildtiere vollkommen wider ihre Natur...
Wolfgang-Philipp-Gesellschaft

WPG Mainz und das Trinitarische Ganzheitsdenken

(15.07.2016) Die in Mainz ansässige Wolfgang-Philipp-Gesellschaft beruft sich in ihrem Denken und Tun - wie der Name schon sagt - auf den Theologen Professor Wolfgang Philipp (1915 - 1969). Dieser protestantische Theologe gilt nicht nur als Begründer der neueren wissenschaftlichen Irenik, sondern entwickelte ebenso das sogenannte Trinitarische Ganzheitsdenken als methodische Grundlage für eine wirklich christliche Friedensforschung zur Überwindung von Hass und Unfrieden. TGD - das Trinitarische Ganzheitsdenken von Wolfgang Philipp Dieses Trinitarische Ganzheitsdenken nun steht auch ganz im Zentrum der Arbeit der Wolfgang-Philipp-Gesellschaft - kurz WPG - in Mainz. Das Trinitarische Ganzheitsdenken (TGD) beschreibt die Tatsache, daß jeder Mensch in der Regel in unterschiedlichen Verhaltens- und...
Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Landwirtschaftsverlag verstößt gegen Einstweilige Verfügung - Landgericht ...

(15.07.2016) Der Landwirtschaftsverlag gilt als Lobbyvertretung der Massentierhaltung, dabei sieht er sich selbst als Sprachrohr der industriellen Agrarproduktion. Entsprechend negativ wird in den Verlagspublikationen über das Deutsche Tierschutzbüro e.V. berichtet. Der Verein veröffentlicht seit Jahren tierquälerische Bedingungen in der industriellen Massentierhaltung und bringt diese in die Öffentlichkeit. "Unsere Dokumentationen sind der Agrarindustrie ein Dorn im Auge, enthüllen sie doch die wahren Zustände in der Nutztierhaltung", so Jan Peifer, Gründer vom Deutschen Tierschutzbüro. Immer wieder versucht der Verlag die Tierschützer zu diskreditieren, so wurde auf dem vereinseigenen Online-Portal Topagrar.com behauptet, dass Aktivisten vom Deutschen Tierschutzbüro in Mastanlagen einbrechen...

 

Seite:    1  3  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  28  30  34  42