Aktuelle Pressemitteilungen

Veranstaltungen

Wie ein Arbeitgeberimage positiv aufgebaut wird

Great Place To Work® lädt in die Berliner Agentur SHORT CUTS ein

Great Place To Work® lädt zum offenen Workshop "Wie Sie ein Arbeitgeberimage positiv aufbauen" in die Berliner Agentur SHORT CUTS. Zu Gast sind der Möbelhersteller Wilkhahn und das Netzwerk Co-Create.

Der Fachkräftemangel und die totale Vergleichbarkeit im Netz stellen Unternehmen in Deutschland zunehmend vor Probleme. Neue Marketingstrategien und der Aufbau eines positiven Arbeitgeberimages helfen Unternehmen dabei, qualifizierte Mitarbeiter zu finden und sie langfristig zu binden. Doch ein positives Arbeitgeberimage aufzubauen, ist harte Arbeit, denn das Image eines Unternehmens wird durch viele Aspekte geprägt. Die Maßnahmen für ein gutes Arbeitgeberimage müssen daher fest in den Bereichen Corporate Culture, Corporate Behavior, Corporate Communication und Corporate Design verankert sein. Nur so kann das Image eines Unternehmens nachhaltig positiv aufgebaut werden.

Am 30.09. ab 18 Uhr erfahren die Teilnehmer des Workshops "Wie Sie ein Arbeitgeberimage positiv aufbauen" welche Aspekte den Ruf eines Unternehmens prägen und welche strategischen Maßnahmen dazu verankert werden müssen. Der Wettbewerb "Beste Arbeitgeber" des Great Place To Work Instituts stellt dazu praxisnahe Cases guter Unternehmenskultur vor und die Kreuzberger Agentur SHORT CUTS zeigt, wie Kommunikation und Design ihren wesentlichen Beitrag zum Imageaufbau leisten. Mit dabei sind weitere Gäste, wie das Unternehmernetzwerk Co-Create und der Möbelhersteller Wilkhahn, die Fragen zu Führung und Mitarbeitergesundheit beantworten.

Unternehmenswerte als Basis eines guten Arbeitgeberimages
Die Gäste dürfen am 30.09. auf viele Einblicke und Inspirationen gespannt sein. Beispielsweise vermittelt SHORT CUTS, wie die Bereiche Führung und Vision, sowie Mitarbeiterentwicklung und -perspektive strategisch verändert werden können, um eine starke Arbeitgebermarke aufzubauen. Anhand verschiedener Cases kann nachvollzogen werden, wie SHORT CUTS mithilfe von Design und Kommunikation das Image eines Unternehmens als Arbeitgeber aufbaut. Ein entscheidender Schritt hierfür ist die Formulierung der Werte, für die ein Unternehmen steht. Empfehlenswert ist auch das Buch der Designagentur "smartTARGETING. Wertekommunikation für Unternehmen". Gezeigt wird hier wie Unternehmen ihre Werte herausfinden und welche strategischen Maßnahmen sich daraus ergeben.

Arbeitgeberimage und Unternehmenskultur im Wettbewerb
Für mutige und innovative Unternehmen gibt es die Möglichkeit, ihr Arbeitgeberimage bei den eigenen Mitarbeitern im Wettbewerb "Beste Arbeitgeber" zertifizieren zu lassen. Great Place to Work® ist ein international tätiges Forschungs- und Beratungsinstitut, das Unternehmen in 50 Ländern bei der Entwicklung einer attraktiven Arbeitsplatzkultur unterstützt. Das Institut ermittelt auf Basis internationaler, nationaler, regionaler und branchenspezifischer Benchmark-Untersuchungen regelmäßig sehr gute Arbeitgeber und stellt diese der Öffentlichkeit vor. Diese Wettbewerbe zur Arbeitgeberattraktivität sind national wie international führend. Wie man beim Wettbewerb mitmachen kann und welche Kriterien eine wesentliche Rolle spielen, stellt Frank Hauser, Geschäftsführer von Great Place to Work® am 30.9.2015 vor. In seiner Galerie der Best Practice Unternehmen präsentiert er viele ausgezeichnete Methoden, die sich für ein besseres Arbeitgeberimage bewährt haben.

Wie SHORT CUTS den Weg zur Prämierung im Wettbewerb Beste Arbeitgeber Berlin-Brandenburg" gegangen ist, haben die Kreativen aus den Sarotti-Höfen in dem Buch "Corporate Culture. Von der Kunst grün zu sein" zusammengefasst. Viele inspirierende Beispiele erlauben den Blick hinter die Kulissen der Agentur für Design und Kommunikation. Der Leser erhält einen Überblick, wie Units sich dynamisch um Kunden organisieren, wie Events die Mitarbeiter zusammenführen, welche besonderen Formen des Wissenstransfers genutzt werden können, um Neues zu lernen und welche Rolle Corporate Interior spielt.

Mitarbeitergesundheit dank Corporate Interior
Das Wohlbefinden im Büro steigert nicht nur Friedfertigkeit und Kooperationsfähigkeit, sondern fördert auch Motivation, Leistungsfähigkeit und Kreativität der Mitarbeiter, darüber ist sich die Fachwelt einig. Im Wettbewerb um die besten Köpfe gewinnen "weiche" Faktoren, wie das Wohlbefinden, zunehmend an Bedeutung. Zu diesen Faktoren zählen Gesundheit, Einfachheit, Komfort, Wertschätzung und Erfolg. Die Philosophie des Möbelherstellers Wilkhahn lautet: "Wer Möbel oder Räume gestaltet, gestaltet seine Umwelt und die Beziehung der Menschen miteinander. Ästhetik hat immer auch eine ethische Dimension." Wilkhahn steht mit hochwertigen Büro- und Konferenzeinrichtungen, wie kaum ein anderer Möbelhersteller, für "Design made in Germany." Schon vor 60 Jahren hatte sich das Unternehmen dem Ziel verschrieben, bessere Gebrauchsqualität, dauerhafte Formgebung und Langlebigkeit zu verbinden. Am 30.09. stellt das Unternehmen sein jüngstes Beispiel für wegweisende Innovationen vor. Der dreidimensional bewegliche Wilkhahn IN® gilt bei führenden Experten derzeit als bester Bürostuhl der Welt.

Erfahrungsaustausch zwischen Führungskräften
Die richtigen Kontakte und Beziehungen öffnen Türen, die sonst verschlossen bleiben. Auch in Image-Angelegenheiten können Unternehmer von anderen lernen. Fehler die bereits von anderen begangen wurden, müssen schließlich nicht wiederholt werden. Das Hamburger Unternehmer-Netzwerk Co-Create vereint Arbeitgeber aus unterschiedlichen Wirtschaftszweigen und sorgt für deren Austausch von Erfahrungen und Insiderwissen. Die streng fachorientierten Manager-Treffen helfen Unternehmern dabei, ihr Tagesgeschäft effektiver zu gestalten. Hans-Georg Joachim war u.a. 14 Jahre lang Vorsitzender der Geschäftsführung der Bosch Rexroth GmbH. Als Moderator von Co-Create ist er zu Gast bei SHORT CUTS, stellt Workshop-Teilnehmern das Netzwerk vor und spricht über Imagefragen von Unternehmen.

Der Workshop richtet sich an Unternehmer und Marketingverantwortliche die ihr Arbeitgeberimage positiv aufbauen wollen. Es wird gezeigt, durch welche Aspekte der Ruf eines Unternehmens geprägt wird und welche strategischen Maßnahmen verankert werden müssen. Der Abendworkshop findet am Mittwoch, den 30.09.2015 bei SHORT CUTS statt. Dauer 18.00 - 20.00 Uhr incl. Catering.