Aktuelle Pressemitteilungen

Veranstaltungen

Vortrag Israel Trail und Vernissage in Oberschleißheim am 21.02.15

Israel Trail von Christian Seebauer

Vortrag: Zu Fuß durch das Heilige Land am Israel National Trail. Und: Vernissage mit 80 Exponaten, u.a. Umwelt- und Sozialkritische Kunst. Eintritt frei

Israel-Trail | Zu Fuß durch das Heilige Land

In 90 Minuten präsentiert Extremwanderer Christian Seebauer seine Grenzerfahrungen, die er zu Fuß in der Negev-Wüste gemacht hat.

Völlig ohne Geld, angewiesen auf die Nächstenliebe fremder Menschen begibt er sich auf den Israel-National-Trail, einem der 10 schönsten wie extremsten Fernwanderwege der Welt.

Im Verlauf seiner Wüstenwanderung erfährt er Einsamkeit, Hunger aber auch unglaubliche Hilfsbereitschaft. Die einfachsten Dinge wie ein Stück Brot, ein Apfel und die moralische Unterstützung durch seine Familie zu Hause werden plötzlich zum Wichtigsten in seinem Leben. Mit jedem Meter fällt Balast ab und es werden neue, bisher ungeahnte Energien frei.

Seebauer präsentiert einzigartige Landschaftsaufnahmen und erzählt von seinen Erlebnissen am Weg und mit den Menschen.

Der Eintritt ist frei. Spenden für einen wohltätigen Zweck - zum Beispiel einen Baum für Israels größte grüne Organisation KKL - sind willkommen.

Auch Familien mit Kindern sind herzlich gerne gesehen. Für die ganz Kleinen ist ein eigener Raum zum Malen reserviert.

Veranstalter/ Ort:

ORBIS
das seminarraumkonzept GmbH
Bruckmannring 32
D-85764 Oberschleißheim

Ausstellung 14 – 21 Uhr
ca. 80 Exponate des Künstlers und Buchautors Christian Seebauer
Vortrag 16 – 18 Uhr:Zu Fuß durch das Heilige Land am Israel National Trail
1.000 km | 20.000 Höhenmeter | ohne Geld


Darüber hinaus können alle Interessierten im Rahmen einer Vernissage über 80 Exponate des Künstlers Christian Seebauer bestaunen und diskutieren. Seebauer zeigt nicht nur Schönwettermalerei. Vielmehr macht der Vierkirchner Künstler seit Jahren mit einzigartiger Umwelt- und Sozialkritischer Malerei auf sich aufmerksam. Mit Leidenschaft bringt er auch Themen wie Umweltzerstörung, Krieg und Missbrauch auf Leinwand und erregt damit die Gemüter.

Auch der Eintritt zur Vernissage ist frei.


Mehr zum Thema erfahren Sie auf den Webseiten www.israel-trail.com sowie seebauers-world.com.