Aktuelle Pressemitteilungen

Veranstaltungen

Servitex als Aussteller auf der HotelExpo 2017 dabei

Karsten Jeß, Hauptgeschäftsführer Servitex GmbH

Der Verbund textiler Dienstleister beteiligt sich bereits zum siebten Mal in Folge an der innovativen Fachmesse für Hoteliers und Gastronomen am 6. und 7. Februar 2017 in Berlin.

Die wichtigsten Innovationen und Trends der Branche: Auf der Fachmesse präsentieren 70 Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen. Rund 1.000 Besucher aus der Hotellerie informieren sich jedes Jahr über Aktuelles aus der Zuliefererindustrie.
"Die HotelExpo ist für uns eine ideale Plattform, um uns mit Kunden, Dienstleistern und weiteren Branchenexperten persönlich auszutauschen. Darüber hinaus können sich interessierte Hoteliers über unsere Dienstleistungen informieren, bzw. sich vor Ort beraten lassen", so Karsten Jeß, Hauptgeschäftsführer der Servitex GmbH.
Die HotelExpo findet stets parallel zum Deutschen Hotelkongress Hotel InterContinental Berlin statt. Die Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung AHGZ organisiert neben dem Deutschen Hotelkongress jedes Jahr die beliebte Fachmesse. Darüber hinaus wird traditionell am Abend des ersten Kongresstages im Intercontinental Hotel Berlin der "Hotelier des Jahres" ausgezeichnet. Organisator ist ebenfalls die AHGZ.

Die HotelExpo bietet den Hoteliers ein umfangreiches Portfolio an Ausstellern unterschiedlicher Branchen. Dazu gehören beispielsweise Getränkehersteller, Raumausstatter, Technikanbieter, Dienstleister oder Branchenverbände wie die Hoteldirektorenvereinigung Deutschland e.V.

Servitex übernimmt für Hotels das gesamte Textilmanagement. Dazu gehören Einkauf, Pflege und Logistik. Das Angebot der Mietwäsche umfasst Frotteewäsche, Bettwäsche, Tischwäsche sowie Uniformen in unterschiedlichen Formen und Farben. Zu den Kunden zählen namenhafte Hotelketten und Privathotels.

 

Fachmessen Hotel Hoteliers

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.