Aktuelle Pressemitteilungen

KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH

Veranstaltungen

Mobile Recruiting: Unternehmen dürfen nicht den Anschluss verlieren.

Die kommende Business-Veranstaltung der Königsteiner Agentur beleuchtet das Thema Mobile Recruiting gemeinsam mit Experten aus Wissenschaft, Medien und Wirtschaft auf unterschiedlichen Ebenen.

Zum aktuellen HR-Thema "Mobile Recruiting" richtet die KÖNIGSTEINER AGENTUR in Kooperation mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung zwei ganztägige Business-Veranstaltungen aus: Am 05.11.2013 in Frankfurt und am 07.11.2013 in Berlin. Experten aus Wissenschaft, Medien und Praxis geben wertvolle Einblicke in die Welt des Mobile Recruiting und zeigen, dass dringender Handlungsbedarf besteht. "Das ist kein Trend, sondern gehört als wichtiges Thema auf jede Personal-Agenda. Wer da nicht mitgeht, bleibt stehen", berichtet Martina Gronemeyer, Geschäftsleitung der KÖNIGSTEINER AGENTUR und seit über 20 Jahren im Recruiting-Geschäft.

Die Wissenschaft bereitet den Boden für eine interessante Vortragsreihe: Prof. Dr. Wolfgang Jäger stellt die wegweisenden Ergebnisse seiner aktuellen Studie Mobile Recruiting 2013 vor und zeigt, wie man sich vor der mobilen Sackgasse schützen kann. Prof. Jäger ist einer der führenden Köpfe des Personalwesens und gilt auch überregional als ausgewiesener HR-Experte.

Die F.A.Z. informiert über ihre neuen, mobilen Applikationen und referiert zum Thema: "Quality Alliance – ein qualitatives Umfeld in der mobilen Welt sichert die Aufmerksamkeit der Leser." Über die Bedeutung von Social Media und Arbeitgeberbewertungen als neue Recruiting-Disziplin referieren im Anschluss Carolin Horn, Leiterin Account-Management kununu, und Thierry Ondet, Vice President Sales Xing AG.

Schließlich ist Zeit für die Praxis: Katja Hilbold, Leiterin Personalmarketing der KÖNIGSTEINER AGENTUR, stellt in ihrem Vortrag die provokante Frage: "Ihre Zielgruppe ist mobil. Und wie läuft Ihr Recruiting?"
Als Kommunikations-Profi kennt sie die Bedürfnisse der Bewerberinnen und Bewerber und zeigt auf, wie Unternehmen die mobilen Kanäle nutzen können, um Ihre Wunschkandidaten für sich zu gewinnen.
"Karriere-Website, Social-Media-Kanäle, Stellenanzeigen: Wer seinen Arbeitgeber-Auftritt nicht mobilfähig gestaltet, verliert die Mehrheit der internetaffinen Generation Y. Dabei ist Mobile Recruiting leichter als viele Unternehmen denken", blickt Katja Hilbold optimistisch in die Zukunft.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.