Aktuelle Pressemitteilungen

Weber Kommunikationsberatung

Veranstaltungen

Beyond Knowledge - Die Bildungskonferenz

Precht bei der vergangenen Ethik-Konferenz 2017

Führende Denker und Denkerinnen sprechen über Bildung und Wissen, setzen sich kritisch mit diesen Themen auseinander und geben gleichzeitig wertvolle Impulse.

Beyond Knowledge-Bildungskonferenz
8. Februar 2019
14 bis 18.30 Uhr
Literaturhaus München

Mit BEYOND KNOWLEDGE - die Bildungskonferenz - bietet Street Philosophy® eine Bühne, um einige der wichtigsten Aspekte von Bildung und Wissen kritisch zu hinter leuchten und neue Wege aufzuzeigen, damit wir mit unserem wichtigsten Gut "Wissen und Bildung", bewusst seiner Tragweite, verantwortungsvoll umgehen können.
Die Veranstalter Julia Kalmund und Nina Schmid, beide Inhaber von Street Philosophy®
möchten als gemeinnützige GmbH Impulse setzen, um den positiven Gedankenwandel in unserer Gesellschaft weiter zu fördern. Julia Kalmund: " Wir suchen Menschen, die offen und neugierig sind, die bereit sind ihren Beitrag in der Gesellschaft zu leisten, die verstehen, dass wir uns selbst einsetzen müssen, um die grundlegenden Werte unserer Gesellschaft zu bewahren und zu fördern, die der allgemeinen Verdrossenheit mit Verantwortung begegnen möchten und die bereit sind, die eigene Weiterbildung als Grundlage für eine positive Gesamtentwicklung ansehen.

Die Konferenz und die Themen:
Folgende Referenten und Themen werden als Gastredner die Konferenz begleiten: Astrophysiker und Fernsehmoderator Harald Lesch "Das Abendland und die Algorithmen", der Philosoph und Autor Julian Nida-Rümelin "eine Philosophie humaner Bildung", Richard David Precht "Jäger, Hirten, Kritiker", Ariadne von Schirach "Lob der Bücher", Julia Leeb "die Macht der Bilder", Aga Trnka-Kwiecinski "Provokation in der Bildung".

Mehr zur Konferenz und Tickets : https://street-philosophy.de/beyond-knowledge-konferenz/

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.