Aktuelle Pressemitteilungen

Veranstaltungen

240 Sekunden Vollgas - Hannoveraner gewinnt Excelence Award 2022

Mindset Experte Karsten Schramm bei seinem SpeakerSlam Vortrag "Der Weg ist das Ziel" (Foto:DoninikPfau)

Beim Internationalen Speaker Slam sorgte der Redner und Mindset Experte Karsten Schramm für Gänsehaut.

Kurz, knackig, prägnant und direkt auf den Punkt: Beim internationalen Speaker Slam, der
am 25.06.22 stattfand, hat der Hannoveraner Karsten Schramm einen beachtlichen Erfolg erzielt.
Mit seiner Rede "Der Weg ist das Ziel" gewann er den Excellence Award 2022.
Nach New York, Wien, Frankfurt, Hamburg, Stuttgart, Wiesbaden und München fand der internationale Speaker Slam nun in Mastershausen statt. Mit 141 Teilnehmern aus 11 Nationen wurde damit auch gleich ein neuer Weltrekord aufgestellt.

Speaker - was?
Der Speaker Slam ist ein Rednerwettstreit. So wie bei den beliebten Poetry Slams um die
Wette gereimt oder gerappt wird, messen sich beim Speaker Slam Redner mit ihren
persönlichen Themen gegeneinander.
Die besondere Herausforderung: Karsten Schramm hatte nur vier Minuten Zeit, sein Publikum mitzureißen und zu begeistern. Einen Vortrag so zu kürzen und trotzdem alles zu sagen, was wichtig ist, und sich dann noch mit seinem Publikum zu verbinden, das ist wohl die Königsklasse im professionellen Speaking. Nerven wie Drahtseile brauchte Schramm zusätzlich, denn nach genau vier Minuten wird das Mikrofon ausgeschaltet.

Karsten Schramm zeigte dem Publikum, warum der reine Fokus auf ein Ziel oft nicht alles ist. Seine Botschaft ist einfach: Öfter auch mal rechts und links schauen und auch den Weg zum Ziel genießen. Nur so bleiben die Motivation, Kraft und Energie, auch für scheinbar unerreichbare Ziele, erhalten.
Mit den bildhaften Erzählungen von seiner Kilimandscharo Besteigung überzeugte er nicht nur das Publikum sondern auch die sechsköpfige Fachjury.


Der Speaker Slam fand zum 11. Mal statt.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.