Aktuelle Pressemitteilungen

Umwelt/Ökologie/Energie

Solarstrom für die UN

Durch die Solaranlage wird wertvoller Treibsoff eingespart

Soldaten in einem UN-Feldlager decken künftig ihren Strombedarf auch aus einer Solaranlage.

Goa/Mali: Zur Versorgung der Niederländischen Soldaten im Rahmen der UN Friedensmission in Mali (MINUSMA) wurde im September eine 200 kWp große Solaraufdachanlage in Betrieb genommen.

Bei der Solaranlage wurden Module mit Polykristallinen Solarzellen und Wechselrichter der Firma SMA verbaut. Die Installation der Wechselrichter sowie die Inbetriebnahme der Gesamtanlage wurde von der Solarfirma Multicon AG & Co. KG im Auftrage der DREHTAINER GmbH durchgeführt. Die Firma Multicon benötigte für die Arbeiten ca. 2 Wochen.

"Durch die Flexibilität und das Know-how der Firma Multicon war es möglich die Arbeiten innerhalb einer sehr kurzen Frist durchzuführen" erklärte Reinhard Glombek, Geschäftsführer der DREHTAINER GmbH, die für diesen Anteil im Rahmen der Lieferung von Feldlagercontainern verantwortlich ist.

Die Anlage befindet sich auf mehreren Dächern des Feldlagers. Der produzierte Solarstrom deckt ungefähr 75 Prozent des Gesamtstrombedarfs des Lagers ab.

"Durch den Einsatz der Solarenergie im Feldlager wird wertvoller Treibstoff durch kostenlose Sonnenstrahlen ersetzt, die Betriebskosten werden deutlich gesenkt und das Risiko der Nachschubversorgung reduziert" so Glombek weiter.

Durch den verminderten CO2-Ausstoss der Dieselgeneratoren wird die Luftqualität im Lager verbessert.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.