Aktuelle Pressemitteilungen

Umwelt/Ökologie/Energie

Schleifschlamm, Entsorgungsprobleme?

Brikettierpresse ArnoBrik 7

Machen Sie wertvolle Sekundärrohstoffe aus ihren Abfällen mit ATM Brikettierpressen

Der in Produktionsbetrieben anfallende Schleifschlamm muss aufgrund der im Prozess verwendeten Flüssigkeiten oft aufwendig und kostenintensiv entsorgt werden. Zusätzlich sind abhängig von den bearbeiteten Werkstoffen wertvolle Refraktärmetalle wie Chrom oder Wolfram enthalten.

Das Auspressen von Schleifschlämmen zur Rückgewinnung der hochwertigen Schneidöle ist eine hoch profitable Recycling Technologie. Durch spezielle Presszyklen kann ein sehr niedriger Restölgehalt von 5-10% erreicht werden.

Zum Auspressen der Kühl- und Schmiermittel aus den Schleifschlämmen werden Brikettierpressen eingesetzt. Durch die Brikettierung kann in Abhängigkeit vom Material die Dichte um einen Faktor 2-10 gesteigert werden und die ausgepressten Flüssigkeiten können sofort wieder im Betriebsprozess eingesetzt werden. Die hoch verdichteten Schleifschlammbriketts können auf Grund des geringen Restölgehalts eingeschmolzen werden (schmelzmetallurgische Verwertung). Dies bringt neben den stark reduzierten Transport- und Lagerkosten noch Erlöse aus dem Verkauf, statt den anfallenden Deponiekosten für gefährliche Abfälle, zu denen ölhaltige Schleifschlämme zählen.

Durch Versuche im ATM Testcenter werden die optimalen Prozessparameter für die Brikettierung unterschiedlichster Schleifschlämme ermittelt. Anschließend wird die passende Maschine aus dem Spektrum von ATM mit Leistungen zwischen 0,5 t/h bis hin zu 12 t/h für ihre Anforderung ausgewählt.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.