Aktuelle Pressemitteilungen

Umwelt/Ökologie/Energie

Müll reduzieren - Umwelt schonen

Austropressen - Ihr Experte für Müllpressen

Wer Müll vermeidet, schont die Umwelt, das weiß mittlerweile jedes Schulkind. Doch wie kann man das im Alltag bewerkstelligen? Fünf Tipps vom Experten.

Müll vermeiden ist in erster Linie ein Einkaufsthema. Wenn man es schafft, als Endkunde oder Endkundin weniger Verpackung zu kaufen, kann sich nachhaltig etwas ändern. Diese Beitrag widmet Austropressen, der Experte für Müllpressen.

1. Unverpackt kaufen. Nicht nur Läden mit unverpackter Ware sprießen aus dem Boden, man kann auch in herkömmlichen Läden bestmöglich auf Verpackung verzichten, indem man keine Tüten fordert oder Obst und Gemüse unverpackt kauft.
2. Milchprodukte aus Pfandgläsern. Milchprodukte werden zunehmend wieder im Glas angeboten, oft aus marketingtechnischen Gründen. Also aufgepasst: Richtig Müll vermeiden klappt nur, wenn es Pfandgläser sind.
3. Damit könnte man übrigens die Welt verändern: Nur noch Getränke in echten Pfandflaschen kaufen. Solche, die wiederverwendet werden.
4. Mikroplastik vermeiden. Etwas mühsamer, weil irgendwie unsichtbar, ist die Vermeidung von Mikroplastik, das in vielen Drogerieartikeln enthalten ist. Man erkennt es an den Kennzeichnungen "PE", "PET", "PA" oder PP".
5. Frischhaltefolie? Nein danke. Statt der Folie aus Kunststoff gibt es mittlerweile hochwertige Bienenwachstücher am Markt, die das gleiche leisten und der Umwelt keinen Schaden zufügen.

Neben diesen Tipps für Einzelkunden und -kundinnen gilt es natürlich auch, in der Industrie und Logistik umzudenken. Denn was nützen unverpackte Waren, wenn sie verpackt geliefert werden. Großverpackungen verursachen ebenfalls viel Müll und Projekte zur Wiederverwendung von großen Lieferkartons stecken bislang noch in den Kinderschuhen.

Müll möglichst klein zu pressen ist ein erster Schritt, die Müllberge zu verkleinern. Mehr zum Thema Müllpressen gibt es unter: www.austropressen.com.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.