Aktuelle Pressemitteilungen

Umwelt/Ökologie/Energie

Mit Spaß und Spannung die Natur erkunden.

Eberhard Neugebohrn (v.l.), Gerald Knauf (Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW), Julia Kätzel, Christoph M. Hartmann (LAGA Zülpich)

Ab sofort sind Anmeldungen zu den 70 Kursen des „Grünen Klassenzimmers“ der Landesgartenschau Zülpich 2014 möglich.

Ein besonderes Erlebnis erwartet Kinder und Jugendliche auf der Landesgartenschau Zülpich 2014. Im Grünen Klassenzimmer" können sie unter fachkundiger Anleitung die Natur erkunden. Das Programm zu den 70 Kursen des "Grünen Klassenzimmers" ist jetzt erschienen. Das erste Druckexemplar erhielt Eberhard Neugebohrn, Geschäftsführer der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen. Die Stiftung fördert das "Grüne Klassenzimmer" mit rund 115.000 Euro. Christoph M. Hartmann, Geschäftsführer der Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH, und Julia Kätzel, Projektkoordinatorin "Grünes Klassenzimmer", überreichten die druckfrische Kursbroschüre in den Räumen der Stiftung in Bonn.

"Die Umweltbildungsarbeit ist ein Schwerpunkt unserer Fördertätigkeit. Als besonders erfolgreich haben sich Projekte erwiesen, die das direkte Erleben der Natur ermöglichen. Die Landesgartenschau Zülpich 2014 bietet daher eine hervorragende Gelegenheit, durch das `Grüne Klassenzimmer" viele junge Menschen anzusprechen und für die Natur zu begeistern", erläuterte Eberhard Neugebohrn.

Das "Grüne Klassenzimmer" der Landesgartenschau Zülpich 2014 richtet sich an Kinder und Jugendliche von fünf bis 18 Jahren. Neben Schulen und Kindergärten sind alle Kinder-, Jugendgruppen und Vereine eingeladen, zwischen dem 16. April und 12. Oktober 2014 unter dem Motto "Natur und Kultur be-greifen und er-leben" ein Teil vom "Grünen Klassenzimmer" zu sein.

In 70 spannenden Kursen erlernen die Kinder und Jugendlichen eine kritische Auseinandersetzung mit Umweltproblemen, erkennen ökologische Zusammenhänge und erkunden spielerisch die Natur. Unter professioneller Anleitung bauen sie beispielsweise Messgeräte, erforschen das Wetter, säen Blumen und Kräuter aus oder errichten Insektenhotels. Es gibt Wissenswertes über einheimische Lebewesen, heimische Streuobstwiesen, den Lebensraum Wasser, die Kulturregion um Zülpich und vieles mehr zu erfahren. Die Kurse führen 24 Projektpartner vom Imker bis zum Umweltpädagogen durch.

"Das Kursangebot ist vielfältig und nach pädagogischen Maßstäben sorgfältig ausgearbeitet. Wir freuen uns darauf mit unseren Projektpartnern und den jungen Naturentdeckern das `Grüne Klassenzimmer´ auf der Landesgartenschau Zülpich 2014 mit Leben zu füllen.", sagte Christoph M. Hartmann.

Die Broschüre und das Buchungsformular können auf der Webseite der Landesgartenschau Zülpich 2014 www.laga2014.de runtergeladen werden. Die Kursbroschüre in Druckform wird darüber hinaus auf Anfrage verschickt.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.