Aktuelle Pressemitteilungen

Umwelt/Ökologie/Energie

Mit Ökostrom in eine sichere Zukunft

Solarenergie spart langfristig Kosten

Wer sich in letzer Zeit einmal mit den Energiepreisen beschäftigt hat, der kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. Die Steigerung der Kosten über die vergangenen Jahre sind dabei jedoch erst der Anfang. Durch die Verknappung fossiler Brennstoffe steigen die Kosten. Ökostrom ist angesagt und teilweise sogar günstiger als andere Energiequellen. Fein raus ist natürlich, wer selber eine Solaranlage auf dem Dach hat.

Mit eigenen Solarmodulen ist der Besitzer zwar nicht unabhängig vom Energiebetreiber, kann diesem jedoch ebenfalls Strom verkaufen. An Tagen wo die Produktion reicht, um den Eigenbedarf zu decken, fallen keine Kosten an. Zeiten ohne genügend Tageslicht müssen natürlich weiterhin beim Stromversorger bezahlt werden. Denn in diesem Fall bezieht der Besitzer der Solarmodule doch wieder Strom. Die Bilanz ist jedoch positiv. Einmal wird gespart, indem die Kosten der Stromabrechnung gesenkt werden. Weiterhin wird Geld eingenommen. Denn überschüssige Energie kann problemlos an den Stromversorger verkauft werden.

Neben den ganzen privaten Vorteilen, wie das Verdienen von Geld und die Wertsteigerung des Gebäudes, sollte die Umwelt nicht vergessen werden. Sie ist ebenfalls ein Gewinner bei der Nutzung von Solarmodulen. Die Verbrennung von Kohle und Öl verursacht CO2 und bei den Atomkraftwerken fällt der gefürchtete Atommüll an. Von den Risiken für Leib und Leben gar nicht zu reden. Solarmodule sind sicher, sauber und auch noch profitabel.

Wer über ein Eigenheim verfügt, welches die Voraussetzungen für eine PV-Anlage erfüllt, sollte daher nicht zu lange überlegen. Wer auf Solarmodule setzt, der investiert in die eigene Zukunft und in die Umwelt.

Informationen gibt es hier http://www.strompreisvergleich-kostenlos.org/oekostrom-erneuerbare-energien.php

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.