Aktuelle Pressemitteilungen

Umwelt/Ökologie/Energie

Innovative Heizsysteme aus Heinsberg: Strom produzieren, Heizkosten sparen

Jürgen Hohnen, Geschäftsführer des Energiespezialisten Jürgen Hohnen GmbH Wärme - Wasser - Umwelt aus Heinsbergn

Die Jürgen Hohnen GmbH hat im Kreis Heinsberg bereits zig stromproduzierende Heizungen installiert. Die Einsparpotenziale und die positiven Auswirkungen auf die Umwelt sind sehr groß.

Die Energiepreise sind für viele Familien und Unternehmen zu einer echten Belastung geworden. Daher suchen sie eine Alternative zu den herkömmlichen Systemen wie Ölheizung, die viel Energie verbrauchen und zudem auch politisch nicht mehr gewollt sind.

Eine Lösung ist die stromproduzierende Heizung. Das bezeichnet ein sehr innovatives Energiesystem, um über die eigene Stromproduktion so viel Energie zu erschaffen, dass die Heizkosten damit oftmals komplett abgedeckt werden können. "Energiekosten senken, CO2-Emissionen reduzieren oder das Gebäude sanieren - Gründe für eine neue stromproduzierende Heizungen gibt es viele. Aktuell ist Strom vier- bis fünfmal so teuer wie Erdgas - Tendenz steigend. Daher sind Lösungen wie Brennstoffzelle, Mikro-Gasturbine und Mini-Blockheizkraftwerk ideal, um ökologisch Energie und eine hohe wirtschaftliche Effizienz herzustellen", sagt Jürgen Hohnen.

Er ist Geschäftsführer von Jürgen Hohnen GmbH Wärme - Wasser - Umwelt in Heinsberg. Der handwerkliche Fachbetrieb hat sich konsequent auf die Energiewende fokussiert und entwickelt für Privat- und Gewerbekunden zukunftsfähige Lösungen in der Energieversorgung. Die Lösungen und Produkte zielen sämtlich darauf ab, für die Kunden eine stabile Wärmeversorgung im Sinne des Umweltschutzes bei gleichzeitigen hohen Einsparpotenzialen bei den Energiekosten zu gewährleisten.

Entscheidend ist die hohe Qualität des Meisterbetriebs bei der Installation stromproduzierender Heizungen. "Wir arbeiten ausschließlich mit international bekannten Herstellern zusammen, auf deren Qualität wir schon seit vielen Jahren vertrauen. Dazu gehören unter anderem die Firmen Weishaupt, SenerTec, EC Power und SolidPower, die nur langlebige Top-Produkte mit einer hohen Leistungsfähigkeit anbieten. Wir übernehmen auch den Service für diese Anlagen, die jeweils mit einer langen Garantie ausgestattet sind", sagt Jürgen Hohnen.

Die bekannteste Art der stromproduzierenden Heizung und ein herausragender Ersatz für die Ölheizung ist laut Jürgen Hohnen das Mini-Blockheizkraftwerk. Das System generiert auf eine umweltfreundliche Art und Weise Wärme und Strom gleichzeitig durch die Kraft-Wärme-Kopplung mit einem hochentwickelten Motor. Schon ein kleines Mini-Blockheizkraftwerk produziert bis zu 33.000 Kilowattstunden Strom jährlich. Größere Geräte schaffen bereits zwei bis 20 Kilowatt Strom je Stunde.

Von der hohen Energieeffizienz profitiert auch die Umwelt maßgeblich. Daher wird das Mini-Blockheizkraftwerk mit unterschiedlichen Zuschüssen vom Staat gefördert. Über das Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz zahlt der Staat bis zu 120.000 Euro Förderung innerhalb von 60.000 Betriebsstunden. Zum Beispiel bietet die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) viele Fördermöglichkeiten für Zuschüsse und zinsgünstige Darlehen an. "Dadurch lässt sich die Investition gut realisieren, vor allem auch, durch das Mini-Blockheizkraftwerk als stromproduzierender Heizung bis zu 100 Prozent der Heizkosten durch die hohe Stromproduktion kompensiert werden können", erläutert der Handwerksmeister, der mit seinem Team im Kreis Heinsberg schon eine ganze Reihe an Mini-Blockheizkraftwerken in privaten und gewerblichen Immobilien umgesetzt hat. Die Amortisationszeit des Blockheizkraftwerks beträgt rund zehn Jahre, danach machen die Eigentümer Gewinn. Denn neben der Reduzierung der Strom- und Heizkosten wird überschüssiger Strom ins öffentliche Netz eingespeist und vergütet.

Jürgen Hohnen warnt vor einer Verwechslung: "Stromproduzierende Heizungen haben nichts mit Stromheizungen zu tun. Diese werden, wie der Name sagt, mit Strom betrieben und sorgen dadurch für hohe Kosten. Systeme wie Nachtspeicherheizungen, elektrische Fußbodenheizungen, Elektroboiler und Durchlauferhitzer kennt jeder und sind noch in vielen Immobilien vorhanden, sehr zum Leidwesen der Eigentümer und Mieter. Mit einer stromproduzierenden Heizung können diese Stromfresser durch ein innovatives, zukunftsfähiges System mit hohen finanziellen Vorteilen ersetzt werden."

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.