Aktuelle Pressemitteilungen

Umwelt/Ökologie/Energie

GreenMAG TV geht on Air

GreenMAG TV ist jetzt on AIR

GreenMAG präsentiert eine neues TV-Format unter dem Titel greenmag.tv

Das neue TV-Format des Nachhaltigskeitsportals GreenMAG beschäftigt sich, genauso wie die Website mit nachhaltiger Entwicklungen in Umwelt- und Wirtschaftspolitik, Unternehmen, Renewables Energies, Klima- und Klimawandel, mit dem großen Thema der Energiewende, aber auch mit Wissenschaft, Ressourcenmanagement, die Themen Mobilität und Verkehr, die Stadt der Zukunft, Technik, Travel und Lifestyle.

"Seit Mitte September produzieren wir ein TV-Format. Wöchentlich wird ein zwölf Minuten-Format on Air gebracht", erläutert GreenMAG-Chefredakteur Frank Tetzel.

Wichtig sind ihm und dem Produzenten Egon Huschitt, dass man ein Format entwickelt hat, dass über das übliche 1:30 Format hinausgeht und den Gästen ausreichend Raum gibt, zu Wort zu kommen.

Moderator der Sendung ist Thomas Sauermann. Er empfängt Gäste Unternehmen, Verbänden, Politik, aber auch allen anderen, die zum Thema urbane Nachhaltigkeit etwas zu sagen haben.

Verbreitet wird das Format als Syndicated Program; ist aber auch über die Website greenmag.de abrufbar.

"Wir wollen mit GreenMAG einen Überblick über die aktuelle Diskussion geben. Wir unterscheiden uns damit bewusst von vielen Spartenangeboten, die sich entweder mit erneuerbaren Energien oder Mobilität oder Architektur beschäftigen.", so Tetzel weiter. GreenMAG TV und auch GreenMAG.de richtet sich mit seinem Angebot vor allem an Stakeholder aus Politik, Wirtschaft, Unternehmen, Verbänden, Vereinen, Verwaltung aber selbstverständlich auch an jeden anderen Interessierten.

Ähnlich wie bei greenMAG.de oder dem wöchentlich erscheinenden Newsletter kann sich der TV-Zuschauer kurz und knapp über Themen der urbanen Nachhaltigkeit informieren

 

Unternehmen

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.