Aktuelle Pressemitteilungen

KWW Wasserenthärtungsanlagen Frankenthal

Umwelt/Ökologie/Energie

Energieeinsparung mit der richtigen Wasserenthärtung bis zur Umwelttechnik

KWW Wasserenthärtungsanlagen Frankenthal Ihr Partner in der Wasseraufbereitung

Umwelttechnologien sind heute stark gefragt, denn das Thema Umwelt ist wichtiger denn je geworden.

Auch im Hausbau ist das Thema erneuerbare Energien ein wichtiges Thema geworden. Vor allem Familien mit Kindern möchten ökologisch bauen und wenn möglich später die Wohnung mit erneuerbaren Energien beheizen und warmes Wasser nicht zu Lasten der Umwelt erzeugen. Einige dieser Maßnahmen werden sogar staatlich gefördert, Solaranlagen und Wärmepumpen zum Beispiel. Energieeinsparung ist das Thema des 21. Jahrhunderts. Dabei ist ein Bereich noch ein recht stiller, wird meist nur dann beachtet, wenn man selbst betroffen ist. Zum Bereich Umwelttechnik gehören auch Wasserenthaertungsanlagen, denn stark kalkhaltiges Wasser ist dafür verantwortlich, dass man seine Haushaltsgeräte sehr viel öfter austauschen muss, die Stromrechnung in die Höhe geht und einige Dinge mehr. So verbraucht eine Waschmaschine mit hartem Wasser deutlich mehr Waschmittel, meist wird auch noch jede Menge Weichspüler zugesetzt, weil kaum jemand Lust auf Brett harte Wäsche hat. Eine Wasserenthaertungsanlage filtert das Wasser, bevor es in den Kreislauf des Verbrauches geht, der Kalk verbleibt im Filter, alle anderen Mineralstoffe verbleiben im Wasser. Man sollte aber beachten, dass Gießwasser möglichst nicht gefiltert werden sollte, denn für die Pflanzen sind die gefilterten Stoffe wertvoll. Man kann dazu entweder eine Regentonne nutzen oder den Wasserzufluss für den Garten ausnehmen. Der Erfolg einer solchen Wasserenthaertungsanlage ist recht schnell nachzuvollziehen. So spürt man das weiche Wasser zum Beispiel direkt bei der morgendlichen Wäsche, die Haare werden weicher, die Haut mit der Zeit spürbar glatter und weicher. Die Haushaltsgeräte müssen deutlich weniger entkalkt werden und haben eine wesentlich längere Lebensdauer und der Stromverbrauch kann nachhaltig gesenkt werden.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.