Aktuelle Pressemitteilungen

Umwelt/Ökologie/Energie

Die Stadt wird grün - Tübinger Unternehmen bietet neue modulare Vertikalbegrünung an

Die Stadt wird Grün - Vertikale Begrünung als Sichtschutz, Lärmschutz und zur Luftverbesserung

Vertikale Gärten im modularen System bei DVS Beregnung

Ob mehr urbane Lebensqualität, Feinstaubbindung oder Abmilderung der direkt spürbaren Folgen des Klimawandels: Die Gründe für mehr Grünflächen in der Stadt sind Legion und finden sich mittlerweile auch in so manchem Gesetzestext wieder.

Was aber tun, wenn die Bodenfläche aufgrund permanenter Nachverdichtung schlicht nicht mehr ausreicht? Ganz einfach. Dann müssen die Pflanzen eben die Wände hochgehen - mithilfe des neuen modularen Vertikalbegrünungssystem Biolit Vertical Green, das sich die natürlichen Eigenschaften des Kalksandsteins zunutze macht.

Entwickelt, getestet und wissenschaftlich analysiert am Fraunhofer Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik (UMSICHT), kommt das Biolit-System nun nach Tübingen. Die Derendinger Bewässerungsfirma DVS-Beregnung ist der bundesweite Vertriebspartner des neuartigen modularen Systems, das grüne Fassaden schafft und über alle bautechnischen Eigenschaften anderer Kalksandsteine verfügt.

Im Vergleich zu anderen Systemen zeichnet sich die hier vorgestellte Vertikale Begrünung durch einen geringen Pflegebedarf, ein integriertes Bewässerungskonzept und niedrige Unterhaltskosten aus.

In unserer umfangreichen Informationsbroschüre rund um den vertikalen Garten finden Sie weitere Informationen. Gerne können Sie bei Fragen zum Thema auf uns zukommen. Am 9. März sind wir auch auf der Gründermesse in der Reutlinger Stadthalle anzutreffen. Selbstverständlich mit einer grünen Wand.

Dr. Andreas Maurer
DVS Beregnung


 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.