Aktuelle Pressemitteilungen

Umwelt/Ökologie/Energie

Die Gewinner des LADEPORT AWARD 2022 - Nutzerpreis für Engagements zum Aufbau von Ladeinfrastruktur

Die Laudatoren und Preisträger des Ladeport Award 2022 (© Michael Tobias)

Mit dem Ladeport Award zeichnet der Verein Berlin Brandenburg Electric e.V. bereits im dritten Jahr Engagements zur Bereitstellung öffentlicher Ladeinfrastruktur in ganz Deutschland aus.

Die Nominierung erfolgte durch Nutzer und Enthusiasten der E-Mobilität. Die Wahl der Gewinner wurde durch die Jury des Berlin-Brandenburg Electric e.V. durchgeführt.

Die Verleihung fand am 30.07.2022 im Rahmen des weltgrößten E-Auto Treffen "S3XYCARS Community" auf der Messe Hannover statt.

Der Wettbewerb wird unterstützt von Berlin-Brandenburg Electric e.V., der PS Lotterie der Sparkassen und dem Bundesverband eMobilität e.V..

 

Die Gewinner sind:

Seed & Greet Hilden by Roland Schüren

Kategorie: Schönster Ladeplatz

Für das derzeit leidenschaftlichste "Quality Time" und Nachhaltigkeits-orientierte Ladeinfrastrukturprojekt in Deutschland

 

Enercity AG

Kategorie: Stadt und Gemeindewerke

Für das außergewöhnliche, starke regionale Engagement zum Aufbau von öffentlicher Ladeinfrastruktur.

 

EnBW

Kategorie: Engagement Unternehmen

Für den kontinuierlichen und rasant fortschreitenden Aufbau eines der größten öffentlichen Ladenetze, adäquate Ladestrom-Tarife auch mit Kooperationspartnern sowie für eine richtig gute Lade-App.

 

Sortimo Innovationspark Zusmarshausen

Kategorie: Innovation und Vision

Für den innovativsten Ladepark Europas, der eine Vielfalt an verschiedenen Ladetechnologien und differenzierten Produkten anbietet.

 

Bürger-Ladenetz - BEG Landkreis Freising

Kategorie: Sonstige

Für den engagierten Aufbau eines Bürgerladenetzes mit derzeit 52 Ladeports, die durch selbst erzeugten Ökostrom versorgt werden.

 

Robert Bosch GmbH Powertrain Solutions

Kategorie: Skurrilster Ladeport

Für den Ladeport-Fail des Jahres. Ein fehlerhafter Datensatz, der Nutzern in der Urlaubsregion Müritz einen nicht vorhandenen Ladepark mit 18 Schnellladern suggerierte, hatte den Einzug in fast alle bekannten Lade-Apps gefunden. 

 

Mehr Informationen unter www.ladeport-award.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.